Stärkerer Anlasser?

Zündanlage, Lichtanlage, Instrumente, Lima, Anlasser

Moderator: ZWF-Adminis

Kundendienstzentrale
Ölmischer
Beiträge: 251
Registriert: Donnerstag 5. Juni 2008, 11:21
Mein(e) Fahrzeug(e): W 353 Tourist de Luxe
Wohnort: Berlin

Stärkerer Anlasser?

Ungelesener Beitragvon Kundendienstzentrale » Freitag 28. September 2018, 11:32

Hat jemand Erfahrungen oder Bezugsquellen mit einem stärkeren Anlasser? Hintergrund ist folgender:
Mein 353 hat einen etwa 1:9,5 verdichteten Motor, welcher einen doch ziemlich hohen Anlasswiederstand bietet. Wenn die Batterie nicht neu und absolut voll geladen ist oder - was jetzt wieder häufiger vorkommt - es morgens kalt ist, zieht der Anlasser nur eine kurze Zeit richtig durch. Normalerweise reicht das völlig, aber wehe das Auto hat ein paar Tage gestanden..... Ganz schnell sinkt dann die Spannung so weit ab, dass er wenn die Schwimmerkammer wieder voll ist einfach nicht mehr zündet.
Ich habe das Problem zuletzt durch Verwendung eines 6Volt-Anlassers mit 12V Magnetschalter umgangen. Damit waren alle Startprobleme vom Tisch, das Auto kam auch nach längerer Standzeit problemlos. Nur leider fraß der Anlasser die DDR-Magnetschalter förmlich auf und zum Schluss war der gute Anlasser rotorseitig auch total verschlissen, der Kollektor eingelaufen und ziemlich verbrannt. Jetzt habe ich einen nagelneuen 12V-Originalanlasser eingebaut und trotz gewissenhafter Pflege aller Lager- und Kontaktstellen wieder die alten Probleme. Nach einer Woche Standzeit ging am Montag nichts mehr....

Nun habe ich im weltweiten Netz einige Teilenummern imperialistischer Fremdhersteller gefunden, welche Anlasser, angeblich passend für 353 3Zyl. mit 0,8 oder 1,0 KW anboten. Nur ist davon mit einer Ausnahme, die wiederum bereits offensichtlich nicht passt, heute nichts mehr lieferbar. Hat jemand eventuell einen Tipp, welcher imperialistische Anlasser passen könnte?

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3406
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Stärkerer Anlasser?

Ungelesener Beitragvon bic » Freitag 28. September 2018, 16:43

Kundendienstzentrale hat geschrieben:Hat jemand Erfahrungen oder Bezugsquellen mit einem stärkeren Anlasser? Hintergrund ist folgender:
Mein 353 hat einen etwa 1:9,5 verdichteten Motor, welcher einen doch ziemlich hohen Anlasswiederstand bietet. Wenn die Batterie nicht neu und absolut voll geladen ist oder - was jetzt wieder häufiger vorkommt - es morgens kalt ist, zieht der Anlasser nur eine kurze Zeit richtig durch. Normalerweise reicht das völlig, aber wehe das Auto hat ein paar Tage gestanden..... Ganz schnell sinkt dann die Spannung so weit ab, dass er wenn die Schwimmerkammer wieder voll ist einfach nicht mehr zündet.

Komisch, mein Motor hat zwar keine Verdichtung von 1:9,5, dafür aber 1:9,4 :shock: aber ich kenne ein solches Problem überhaupt nicht. Der "Anlasswiderstand" wird ja durch die etwa 20% höher Verdichtung auch nicht um 20% erhöht, denn die Verdichtung ist ja für den Widerstand nicht alleinbestimmend, ich schätze mal, dass der Anlasser nicht mehr als 10% zusätzlich an Kraft aufbringen muss. Das dürfte bei normaler Konstellation kaum zu merken sein, so wie es dies eben bei mir ist.

Außerdem - wenn Dein Anlasser anfangs richtig durchzieht, aber dann beim "Leiern" nachlässt, ist die Ursache nicht beim Anlasser zu suchen, sondern bei der Batterie - die hat einfach eine ungenügende Kapazität. Mit einem stärkeren Anlasser besserst Du da auch nichts, der zieht dann nur einen noch höheren Strom und die Batterie ist noch eher perdue.

Nun habe ich im weltweiten Netz einige Teilenummern imperialistischer Fremdhersteller gefunden, welche Anlasser, angeblich passend für 353 3Zyl. mit 0,8 oder 1,0 KW anboten. Nur ist davon mit einer Ausnahme, die wiederum bereits offensichtlich nicht passt, heute nichts mehr lieferbar. Hat jemand eventuell einen Tipp, welcher imperialistische Anlasser passen könnte?

Auch wieder komisch:

Anlasser2.JPG

Anlasser.JPG


Anlassser5.JPG

Anlassser4.JPG
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
Hanner
Innenstadtverbannter
Beiträge: 1250
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2009, 21:39
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg Transporter-Eigenbau
Wohnort: Lübz

Re: Stärkerer Anlasser?

Ungelesener Beitragvon Hanner » Freitag 28. September 2018, 21:30

Hallo,

überprüfe einmal deine Batterriekabel.
Freundliche Grüße
Hanner



Man kann nur gewinnen, wenn man schon verloren hat.

Kundendienstzentrale
Ölmischer
Beiträge: 251
Registriert: Donnerstag 5. Juni 2008, 11:21
Mein(e) Fahrzeug(e): W 353 Tourist de Luxe
Wohnort: Berlin

Re: Stärkerer Anlasser?

Ungelesener Beitragvon Kundendienstzentrale » Samstag 29. September 2018, 00:15

@hanner:
Das mit den Batteriekabeln ist genau richtig überlegt, können wir aber ausschließen. Sowohl der Austausch gegen andere Kupferkabel als auch neu verlöten brachte keine Besserung.

@bic:
Genau, der Anlasswiederstand hängt von mehreren Faktoren ab. Ich habe drei 353er mit jeweils ähnlichen Verdichtungsverhältnissen... Das "Problemkind" ist der 1120er mit separater Ölpumpe (weshalb ich die sich recht zügig leerende Schwimmerkammer nicht einfach durch Wechsel des Jikov-Rumpfes beheben kann). Besagter Wagen steht auch als einziger öfter ein paar Tage draussen...
Weshalb ein stärkerer Anlasser vonnöten ist, darüber diskutiere ich hier jetzt nicht. Ich mag auch keine Diskussionen darüber zu führen, weshalb ein stärkerer Anlasser bei schwächerer Batterie besseres Anspringen bewirkt. Und jedes Jahr eine neue Batterie zu kaufen, das empfinde ich nicht als adäquate Lösung.

Ich dachte, ich bin auch nicht zu doof zum Suchen. Der ATL 15520 ist ein überholter DDR-Anlasser. Der Alanko 440050 könnte passen, ist aber auch auf Nachfrage nicht lieferbar. Der Alanko 440115 passt mit großer Wahrscheinlichkeit nicht (Bauform, Lagerung der Ritzelwelle). Wenn da jemand anderer Auffassung ist, dann bestelle ich den gern.

Aber der letze Tipp sieht gar nicht so doof aus. Der Alanko 440358 war mir noch nicht begegnet, sieht evtl. passend aus, obwohl nicht für Wartburg gelistet. Den könnte ich testweise mal bestellen, Danke fürs Suchen. Mal sehen, ob der mechanisch passt und welchen Eindruck das Teil hinterlässt, denn der Preis ist ja niedrig.

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7766
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Stärkerer Anlasser?

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Samstag 29. September 2018, 03:21

Vielleicht sollte eine elektrische [ Vor - ] Benzinpumpe eingebaut werden ?
Als " Schwimmerkammer [ n ] füller " ?
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3406
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Stärkerer Anlasser?

Ungelesener Beitragvon bic » Samstag 29. September 2018, 10:02

Kundendienstzentrale hat geschrieben:@bic:
Weshalb ein stärkerer Anlasser vonnöten ist, darüber diskutiere ich hier jetzt nicht. Ich mag auch keine Diskussionen darüber zu führen, weshalb ein stärkerer Anlasser bei schwächerer Batterie besseres Anspringen bewirkt.

Nun ja, vielleicht nicht gerade diskutieren, aber uns Dumme aufklären könnte man ja [smilie=hi ya!.gif]

Der Alanko 440115 passt mit großer Wahrscheinlichkeit nicht (Bauform, Lagerung der Ritzelwelle). Wenn da jemand anderer Auffassung ist, dann bestelle ich den gern.

Hier ich :shock: Der Anlasser ist von Alanko selbst als passend für den Wartburg gelistet:

Anlassser6.JPG

Ein vorgezogenes Lagerschild für die Ritzelwelle braucht das Teil nicht, die Welle ist bei diesen Getriebeanlasser kpl. im Gehäuse gelagert.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Kundendienstzentrale
Ölmischer
Beiträge: 251
Registriert: Donnerstag 5. Juni 2008, 11:21
Mein(e) Fahrzeug(e): W 353 Tourist de Luxe
Wohnort: Berlin

Re: Stärkerer Anlasser?

Ungelesener Beitragvon Kundendienstzentrale » Sonntag 28. Oktober 2018, 22:27

So, eine kurze Rückmeldung zum Thema. Es ist letztlich der Alanko 440115 Getriebeanlasser geworden. Gekauft für etwa 75 €. Ich hätte zwar lieber ein Bosch oder Derivate in klassischer Bauform gehabt, aber leider gibt es kein Modell, welches mechanisch an den Block passt und dessen Ritzel den richtigen Grundkreis hat... Dann also der Alanko, gelistet für Wartburg.

Bild_1.JPG

So sieht er aus. Er lässt sich anschrauben, das Ritzel passt und spurt weit genug ein. Allerdings lag er bei mir an der Rahmenkonsole an. Ein neuer Silentblock und eine Scheibe zwischen Gummi und Motorträger sorgen nun für etwa 3mm Luft.

Bild_2.jpg

Das Hauptkabel kommt nun von unten dran, Befestigung über Zwischenraum zwischen VSD und Rahmen halbwegs gut erreichbar. Ich musste nichts verlängern, mein bieheriges Pluskabel konnte drin bleiben, hat knapp gereicht. Anders das Kabel vom Magnetschalter. Dieses musste ich etwas verlängern. Allerdings war meins auch wahrscheinlich wegen Verhärtung schon mal gekürzt. Hier habe ich ein Stück neu angestückelt und vorher den alten brüchigen Rest abgeschnitten.

Bild_3.jpg

Dann der große Moment. Er startet mit angenehm hoher Anlassdrehzahl. Er klingt dabei etwas hoch und irgendwie nach Motorradanlasser, aber nun gut, irgendwas ist immer. Außerdem hört man deutlich, dass das ausspurende Ritzel nachläuft.... akustisch also eher eine 3- :-)- Aber, auch nach einer Woche Standzeit im Freien dreht er den Motor sofort kräftig durch und selbiger sprang dadurch klaglos an, ich denke also Ziel erreicht. Mal sehen wie lange das gute Stück hält....

WABUFAN : Die Bilder habe ich einmal gedreht !

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3406
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Stärkerer Anlasser?

Ungelesener Beitragvon bic » Sonntag 28. Oktober 2018, 23:42

Na bitte Brigitte :smile: Und warum sollte der nicht halten? Wenn Du jetzt noch Deine Fotos noch so drehst, dass man sich nicht den Hals verrencken muss um sich orientiern zu können, wäre doch alles gut :shock:
Lieber Old School als gar keine Erziehung.


Zurück zu „Elektrik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste