Radio mit Spannungswandler anschließen

Zündanlage, Lichtanlage, Instrumente, Lima, Anlasser

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Wilfried
Abschmiernippel
Beiträge: 2123
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 19:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj 1962 (leider verkauft), Wartburg 353 Bj 10/73 Erstzulassung 2/1974, Wartburg 312 Camping Bj 12/67, Erstzulassung 1/68.
Wohnort: Hönow
Kontaktdaten:

Radio mit Spannungswandler anschließen

Ungelesener Beitragvon Wilfried » Mittwoch 30. Januar 2019, 09:43

Ich hab mir einen Spannungswandler besorgt und will ein 12 Volt Radio anschließen. Muss ich das Radio gegen die Karosserie isolieren und dann den Minuspol direkt ans Radio legen, oder geht das auch ohne diesen Aufwand.
Lächle, das Leben ist einfach zu kurz.

Benutzeravatar
oldiedriver
Ölmischer
Beiträge: 282
Registriert: Freitag 12. August 2016, 15:19
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311

Re: Radio mit Spannungswandler anschließen

Ungelesener Beitragvon oldiedriver » Mittwoch 30. Januar 2019, 12:44

Ich gehe mal davon aus, das Du ein Wagen mit normalen 6V Bordnetz hast.
Und als Transverter einen der 6V in 12V Gleichspannung umwandelt. Dann kannst Du ganz normal die Masse so belassen wie Du es jetzt schon am Radio hast. Den Transverter mit einer dicken Leitung gut auf Fahrzeugmasse in der Nähe oder noch besser auf den gleichen Punkt legen wie das Radio. Lediglich die + Leitungen müssen dann miteinander verbunden werden (also 12V+ Transverter auf 12V+ vom Radio).
Zuleitung 6V+ zum Transverter reichlich bemessen im Durchmesser. Eventuell noch mit vorgeschalteter Sicherung (so eine solche nicht im Gerät schon drin ist).
Wenn der Transverter noch einen "Schnüffelanschluß" hat, diesen mit dem Radio direkt auf Plus legen. Dient dazu den Transverter aus dem Stand by zu holen. Einige moderne haben sowas dran.
Viele Grüße
Jörg

Benutzeravatar
Wilfried
Abschmiernippel
Beiträge: 2123
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 19:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj 1962 (leider verkauft), Wartburg 353 Bj 10/73 Erstzulassung 2/1974, Wartburg 312 Camping Bj 12/67, Erstzulassung 1/68.
Wohnort: Hönow
Kontaktdaten:

Re: Radio mit Spannungswandler anschließen

Ungelesener Beitragvon Wilfried » Mittwoch 30. Januar 2019, 12:59

Schnüffeln ist nicht. Da sind nur die vier Kabel dran. Ich beabsichtige eine Sicherung vor den Spannungswandler und eine vor das Radio zu installieren. Den Spannungswandler möchte ich noch abschaltbar machen. Da ich das Radio und die Bordspannungsdose mit Dauerstrom versorgen will, habe ich die Befürchtung, dass der Spannungswandler ständig Strom zieht.
Lächle, das Leben ist einfach zu kurz.

Benutzeravatar
oldiedriver
Ölmischer
Beiträge: 282
Registriert: Freitag 12. August 2016, 15:19
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311

Re: Radio mit Spannungswandler anschließen

Ungelesener Beitragvon oldiedriver » Mittwoch 30. Januar 2019, 13:34

Ist es ein neuer Transverter oder was altes?
Viele Grüße
Jörg

Benutzeravatar
pinokio
Triebwerkmeister
Beiträge: 660
Registriert: Freitag 25. Mai 2012, 22:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj.1961
Trabant 500/2K Bj. 1962
Wiesel-Roller Bj. 1956
Simson Star Bj. 1969
Wohnort: Landsberg Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Radio mit Spannungswandler anschließen

Ungelesener Beitragvon pinokio » Mittwoch 30. Januar 2019, 18:55

Wilfried hat geschrieben:Den Spannungswandler möchte ich noch abschaltbar machen. Da ich das Radio und die Bordspannungsdose mit Dauerstrom versorgen will, habe ich die Befürchtung, dass der Spannungswandler ständig Strom zieht.


so ist es , und daher ist es besser diesen abschaltbar zu machen :smile:

Benutzeravatar
Wilfried
Abschmiernippel
Beiträge: 2123
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 19:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj 1962 (leider verkauft), Wartburg 353 Bj 10/73 Erstzulassung 2/1974, Wartburg 312 Camping Bj 12/67, Erstzulassung 1/68.
Wohnort: Hönow
Kontaktdaten:

Re: Radio mit Spannungswandler anschließen

Ungelesener Beitragvon Wilfried » Mittwoch 30. Januar 2019, 19:33

oldiedriver hat geschrieben:Ist es ein neuer Transverter oder was altes?


Was neues: https://www.amazon.de/gp/product/B019GY ... UTF8&psc=1
Lächle, das Leben ist einfach zu kurz.

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 9049
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Radio mit Spannungswandler anschließen

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Mittwoch 30. Januar 2019, 20:33

Die technischen Angaben zu dem Typ sind extrem dürftig. Auch bei Aliexpress findet man wenig.
Lediglich, dass der Ausgang nicht kurzschlussfest ist.
Und diesen Satz, den ich als Ruestrom interpretiere.
Power, synchronous rectifier, high conversion rate: greater than 93%, the power consumption of 35MA

Ich empfehle mal, ausserhalb des Autos alles anzuschliessen und den Ruhestrom zu messen, wenn das Radio aus ist.

Wenn dem so ist, müsste man tricksen und ich hätte eine Idee, wenn Du nen Lötkolbenheini hast ;-)
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
Wilfried
Abschmiernippel
Beiträge: 2123
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 19:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj 1962 (leider verkauft), Wartburg 353 Bj 10/73 Erstzulassung 2/1974, Wartburg 312 Camping Bj 12/67, Erstzulassung 1/68.
Wohnort: Hönow
Kontaktdaten:

Re: Radio mit Spannungswandler anschließen

Ungelesener Beitragvon Wilfried » Mittwoch 30. Januar 2019, 20:37

Da gibt es noch einen, der hat nur 3 A Ausgangsstrom. Der ist nicht Kurzschlussfest. Meiner (10 A) sollte es schon sein.

Hier aus der Beschreibung:
Mit Überlast-/ Überstrom-/ Über-/ Unterspannungsschutz, stabile Leistung.

An dem Teil ist alles vergossen. Was willst Du da löten?
Lächle, das Leben ist einfach zu kurz.

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 9049
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Radio mit Spannungswandler anschließen

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Mittwoch 30. Januar 2019, 21:16

Da muss eine Schaltung davor, nicht da rein.
Diese sorgt dafür, dass Einschalten des Radios bemerkt wird, der Transverter Spannung bekommt und einschaltet.
Soweit so einfach. Und ohne E=m*c² zu realisieren.
Das Ausschalten des Transverters bereitet mir noch Gedanken. Lass mich mal überlegen.
Welcher Wellenempfänger solll da ran?
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
Wilfried
Abschmiernippel
Beiträge: 2123
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 19:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj 1962 (leider verkauft), Wartburg 353 Bj 10/73 Erstzulassung 2/1974, Wartburg 312 Camping Bj 12/67, Erstzulassung 1/68.
Wohnort: Hönow
Kontaktdaten:

Re: Radio mit Spannungswandler anschließen

Ungelesener Beitragvon Wilfried » Donnerstag 31. Januar 2019, 13:43

Ich kann zwar einen Lötkolben bedienen, aber wehe, da kommt ein Widerstand oder gar ein Transistor rein, da kannst Du auch mit einer Kuh französische reden, das kommt bei mir nicht an. Ein Schalter und ein Relais und fertig ist der Anschluss. Da sehe ich wenigstens, wo der Strom lang muss. :shock:
Lächle, das Leben ist einfach zu kurz.

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 9049
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Radio mit Spannungswandler anschließen

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Donnerstag 31. Januar 2019, 21:17

Du darfst den Lötkolben halten :lol:

loetkolben.jpg


Ich lasse mir schon was einfallen, daher meine Frage.

Sag mal welches Radio...
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
Wilfried
Abschmiernippel
Beiträge: 2123
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 19:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj 1962 (leider verkauft), Wartburg 353 Bj 10/73 Erstzulassung 2/1974, Wartburg 312 Camping Bj 12/67, Erstzulassung 1/68.
Wohnort: Hönow
Kontaktdaten:

Re: Radio mit Spannungswandler anschließen

Ungelesener Beitragvon Wilfried » Donnerstag 31. Januar 2019, 21:30

Blaupunkt
Radio.jpeg
Lächle, das Leben ist einfach zu kurz.

Benutzeravatar
Wilfried
Abschmiernippel
Beiträge: 2123
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 19:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj 1962 (leider verkauft), Wartburg 353 Bj 10/73 Erstzulassung 2/1974, Wartburg 312 Camping Bj 12/67, Erstzulassung 1/68.
Wohnort: Hönow
Kontaktdaten:

Re: Radio mit Spannungswandler anschließen

Ungelesener Beitragvon Wilfried » Donnerstag 31. Januar 2019, 21:31

Da soll aber auch noch eine Steckdose mit ran. Hab ja 10 A Ausgang
Lächle, das Leben ist einfach zu kurz.

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 9049
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Radio mit Spannungswandler anschließen

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Donnerstag 31. Januar 2019, 22:10

Gut. Aufgabe umrissen.
Kannst Du mit folgendem Szenario leben?
An der Steckdose / Lüsterklemme liegen 6V (Klemme 30 Bordnetz)
Sobald Verbraucher eingeschaltet / eingesteckt wird, springt Spannung auf Inverter mit 12V (Klemme 30 +12V) an.
Inverter "lebt" 10..30 min und schaltet ab und es liegen wieder 6V (Klemme 30 Bordnetz) an.
Ist der Verbraucher noch dran, geht das Spiel von vorne los.
Da könnte ein Würfel mit n paar Drähten für Dich rauskommen, der quasi keinen Ruhestrom zieht.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
Wilfried
Abschmiernippel
Beiträge: 2123
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 19:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj 1962 (leider verkauft), Wartburg 353 Bj 10/73 Erstzulassung 2/1974, Wartburg 312 Camping Bj 12/67, Erstzulassung 1/68.
Wohnort: Hönow
Kontaktdaten:

Re: Radio mit Spannungswandler anschließen

Ungelesener Beitragvon Wilfried » Donnerstag 31. Januar 2019, 22:16

Wie groß wird der Würfel? Mein Plan war es, das ganze hinter der Batterie zu verstecken. Hast Du nicht genug am Camping und HT zu tun?
Lächle, das Leben ist einfach zu kurz.

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 9049
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Radio mit Spannungswandler anschließen

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Donnerstag 31. Januar 2019, 22:27

Der Camping ist eingemottet. Für das HT ist es zu kalt.
Und mein Gehirn braucht mal wieder Futter ;-)
Ich mach mir mal Gedanken. Und die Würfelgröße wäre ne halbe Zigarettenschachtel. Keine Bowlingkugel.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
Wilfried
Abschmiernippel
Beiträge: 2123
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 19:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj 1962 (leider verkauft), Wartburg 353 Bj 10/73 Erstzulassung 2/1974, Wartburg 312 Camping Bj 12/67, Erstzulassung 1/68.
Wohnort: Hönow
Kontaktdaten:

Re: Radio mit Spannungswandler anschließen

Ungelesener Beitragvon Wilfried » Freitag 1. Februar 2019, 09:03

Dann mach mal, das kann man ja jeder Zeit nachrüsten.
Lächle, das Leben ist einfach zu kurz.

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7910
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Radio mit Spannungswandler anschließen

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Samstag 2. Februar 2019, 03:24

Tomtom hat geschrieben: ... Gut. Aufgabe umrissen. ... Kannst Du mit folgendem Szenario leben ?
An der Steckdose / Lüsterklemme liegen 6V ( Klemme 30 Bordnetz )
Sobald Verbraucher eingeschaltet / eingesteckt wird, springt Spannung auf Inverter mit 12V ( Klemme 30 + 12 V ) an.
...
Da könnte ein Würfel mit n paar Drähten für Dich rauskommen, der quasi keinen Ruhestrom zieht.

Unter der Rubrik Transverter viewtopic.php?f=9&t=6394
ist so ein Teil beschrieben.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 9049
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Radio mit Spannungswandler anschließen

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Samstag 2. Februar 2019, 23:45

Und dat Ding hat keinen Ruhestrom?
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7910
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Radio mit Spannungswandler anschließen

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Sonntag 3. Februar 2019, 05:34

Ohne geht es nicht :

I_Ruhestrom_Last_0_A.JPG

Bei 7,2 V fliessen 1,5 mA Ruhestrom.

U_Ausgang_Last_0_A.JPG

Die Ausgangsspannung bei 0 A Last ist 6,7 V bei 7,2 V Eingangspannung.

KFZ_6V_12V_Ruhestrom.JPG

Der Weg des Ruhestromes. Kein Stromweg zur Masse.
Theoretisch sollte die Ausgangsspannung ohne Last Eingangs_U - VD1 / VD2 - BE_T7 und BE_T6 = Augang also Eingangs_U - 2,1 V = Ausgangs_U sein.
Da sollte nichts fliessen. Aber 1,5 mA sind weit unter der Selbstentladung der Batterie.

Transverter_6V_12V_4.jpg
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
oldiedriver
Ölmischer
Beiträge: 282
Registriert: Freitag 12. August 2016, 15:19
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311

Re: Radio mit Spannungswandler anschließen

Ungelesener Beitragvon oldiedriver » Sonntag 3. Februar 2019, 11:48

Das was Andreas da beschrieben hat ist völlig ok für den Dauerbetrieb des KFZ. Ob nun im täglichen Einsatz oder als sporadisch genutztes Fahrzeug. Im letzteren Fall wäre/ist bei mir sowieso ein Erhaltungsladegerät am Fahrzeug angeschlossen. Da interessieren ein paar mA Strombedarf nicht.
So es kein Transverter von RFT ist kann man auch auf den polnischen von Unitra SPT-1 zugreifen. Auch dieser hat eine Abschaltung drin und glänzt mit ähnlichen Werten. Allerdings bringt er nur 400mA Ausgangsstrom, ist also deutlich schwächer als der T6-12 (1,5A).
Die liegen manchmal auf Märkten in Grabelkisten rum, meiner ist auch von da.
Weiterhin bietet sich eventuell der Einbau eines Hauptschalters an, damit sind dann alle Fragen des Ruhestroms bei Nichtgebrauch des Fahrzeuges erledigt.
Da wir es ja hier mit einem BP Autoradio zu tun haben, käme ohne automatische Abschaltung noch sowas in Frage.
https://www.radiomuseum.org/r/blaupunkt ... 73150.html
Die kosten in der Regel nur ein Taschengeld.
Oder aber für ein stilechtes Aussehen ein Berlin als Dummy im Armaturenbrett und über ein Transverter ein Micros im Handschuhkasten. Das passt da perfekt rein.
https://www.radiomuseum.org/r/elek_eise ... a_150.html
Man muß es allerdings über das Herz bringen ein Loch hinten ins Fach zu bohren.
Viele Grüße
Jörg

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7910
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Radio mit Spannungswandler anschließen

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Montag 4. Februar 2019, 04:42

oldiedriver hat geschrieben: ... So es kein Transverter von RFT ist kann man auch auf den polnischen von Unitra SPT-1 zugreifen. Auch dieser hat eine Abschaltung drin und glänzt mit ähnlichen Werten. Allerdings bringt er nur 400mA Ausgangsstrom, ist also deutlich schwächer als der T6-12 (1,5A). ...


UNITRA_SPT_1_1.JPG


UNITRA_SPT_1_2.JPG


UNITRA_SPT_1_3.JPG

Ich suche noch den Schaltplan.
Vom Prinzip her ist es ein eisenloser Wandler mit Kondensatorumladung.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
oldiedriver
Ölmischer
Beiträge: 282
Registriert: Freitag 12. August 2016, 15:19
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311

Re: Radio mit Spannungswandler anschließen

Ungelesener Beitragvon oldiedriver » Montag 4. Februar 2019, 06:48

Ich suche noch den Schaltplan.


Gab es mal im Raupenhaus.
Suchst Du den auf Deinem Rechner oder suchst Du den grundsätzlich?
Viele Grüße
Jörg

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7910
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Radio mit Spannungswandler anschließen

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Montag 4. Februar 2019, 17:44

Ich habe schon gefunden :

Schaltung.JPG

Vom Raupenhaus nach UNGARN ...
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
oldiedriver
Ölmischer
Beiträge: 282
Registriert: Freitag 12. August 2016, 15:19
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311

Re: Radio mit Spannungswandler anschließen

Ungelesener Beitragvon oldiedriver » Montag 4. Februar 2019, 18:16

Alles klar.
Sonst hätte ich Dich versorgt.
Viele Grüße
Jörg


Zurück zu „Elektrik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste