Kohlen wechseln Gleichstromlima

Zündanlage, Lichtanlage, Instrumente, Lima, Anlasser

Moderator: ZWF-Adminis

Kohlen wechseln Gleichstromlima

Neuer Beitragvon Tom » So 8 Aug 2010 17:26:42

Hallo zusammen,

mir ist vorige Woche meine 12 Volt - Gleichstromlichtmaschine ausgefallen. Erst leuchtete die rote Ladekontrollleuchte schwach, dann immer stärker und zum Schluß ständig. Also nix wie nach Hause und der Sache auf den Grund gegangen. Immerhin schön, daß die Lima die Eisenach - Reise durchgehalten hat! :smile:

Laut Reparaturhandbuch kann man die Erregerwicklung prüfen, indem man eine Prüflampe zwischen 51 und DF am Regler hält. Prüflampe leuchtete, also Erregerwicklung der Lima okay. Nächster Schritt: Mit dickem Kabel 51 und DF am Regler überbrücken. Dann sollte die Lima als Motor anlaufen (wenn man vorher den Keilriemen abgenommen hat). Meine Lima zuckte nicht mal. Also raus mit dem Ding!

Auf dem unteren Foto sieht man schon, daß die Schleifkohlen verdammt weit runter sind ... also, man sieht quasi nix mehr von den Schleifkohlen ... -roll-

Bild 003_500KB.jpg


Bild 010_500KB.jpg
Zuletzt geändert von Tom am Mi 16 Mär 2011 19:20:16, insgesamt 1-mal geändert.
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II
Benutzeravatar
Tom
Teileträger
 
Beiträge: 872
Bilder: 10
Registriert: Do 11 Sep 2008 12:58:42
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Re: Kohlen wechseln Gleichstromlima

Neuer Beitragvon Tom » So 8 Aug 2010 17:31:43

Weiter gehts ... die Erregerwicklung der 12 Volt - Lima soll 5,14 Ohm haben ... Widerstandsmessung DF gegen Masse: 5,3 Ohm wird toleriert, also ist die Erregerwicklung tatsächlich in Ordnung.

Bild 015_500KB.jpg
Zuletzt geändert von Tom am Mi 16 Mär 2011 19:20:43, insgesamt 2-mal geändert.
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II
Benutzeravatar
Tom
Teileträger
 
Beiträge: 872
Bilder: 10
Registriert: Do 11 Sep 2008 12:58:42
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Re: Kohlen wechseln Gleichstromlima

Neuer Beitragvon Tom » So 8 Aug 2010 17:34:36

Zum Öffnen der Lima werden NICHT nur die beiden M8 - Schrauben am hinteren Lagerschild gelöst, sondern es wird auch die Schraube D+ im Anschlußkasten gelockert!

Und so sehen die Komponenten aus, wenn alles auseinander ist (Bild unten):

Bild 016_500KB.jpg


Bild 017_500KB.jpg


Bild 024_500KB.jpg
Zuletzt geändert von Tom am Mi 16 Mär 2011 19:21:14, insgesamt 2-mal geändert.
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II
Benutzeravatar
Tom
Teileträger
 
Beiträge: 872
Bilder: 10
Registriert: Do 11 Sep 2008 12:58:42
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Re: Kohlen wechseln Gleichstromlima

Neuer Beitragvon Tom » So 8 Aug 2010 17:37:24

Wenn man ins Gehäuse guckt: Von oben in Ordnung, von unten fällt auf, daß die Wicklung nicht mehr vollständig von der Textilumhüllung umgeben ist ... wie kann denn sowas passieren?

Bild 025_500KB.jpg


Bild 037_500KB.jpg
Zuletzt geändert von Tom am Mi 16 Mär 2011 19:21:42, insgesamt 1-mal geändert.
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II
Benutzeravatar
Tom
Teileträger
 
Beiträge: 872
Bilder: 10
Registriert: Do 11 Sep 2008 12:58:42
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Re: Kohlen wechseln Gleichstromlima

Neuer Beitragvon Tom » So 8 Aug 2010 17:42:20

Nach einer Reinigung werden die Schleifkohlen ausgetauscht, sie sind geschraubt und mittels Spiralfedern eingeklemmt. Die alten Kohlen liegen nun daneben. Es fällt auf, daß die eine Kohle viel kürzer ist, als die andere. Komisch das ...

Bild 039_500KB.jpg
Zuletzt geändert von Tom am Mi 16 Mär 2011 19:22:06, insgesamt 1-mal geändert.
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II
Benutzeravatar
Tom
Teileträger
 
Beiträge: 872
Bilder: 10
Registriert: Do 11 Sep 2008 12:58:42
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Re: Kohlen wechseln Gleichstromlima

Neuer Beitragvon Tom » So 8 Aug 2010 17:49:20

Die Kugellager habe ich diesmal nicht getauscht, da ich im Moment keine auf Lager habe. Deshalb muß eine Reinigung und etwas Heißlagerfett reichen. Der Zusammenbau gestaltet sich etwas fummelig, weil die neuen Kohlen am Kugellager vorbei wieder auf den Kollektor müssen ... gleichzeitig muß die Kontaktgabel wieder in den D+ Anschluß eingeführt werden. Es muß auch darauf geachtet werden, daß die beiden langen Stehbolzen keine Kontakte berühren und genau so liegen, wie beim Öffnen des Gehäuses.

Zum Schluß werden die beiden M8 - Muttern wieder festgezogen und zum Abschluß auch die Schraube D+ im Anschlußkasten. Kurzer Kontrollblick hinten rein: Die Kohlen sehen wieder fein aus!

Bild 041_500KB.jpg


Bild 052_500KB.jpg


Wie schon gesagt: Das hier war eher eine Notreparatur als eine Lima - Überholung ... :twisted:

Schönen Gruß
Tom
Zuletzt geändert von Tom am Mi 16 Mär 2011 19:22:49, insgesamt 1-mal geändert.
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II
Benutzeravatar
Tom
Teileträger
 
Beiträge: 872
Bilder: 10
Registriert: Do 11 Sep 2008 12:58:42
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Re: Kohlen wechseln Gleichstromlima

Neuer Beitragvon Warre 1000 » So 8 Aug 2010 20:52:01

Gut das Du Bilde von der dritte Schraube gemacht hatte.

Das eine Kohle mehr verschliesst sind, ist gewöhnlich. (Hast sicherlich damit zu tun falls der Kohle zum Plus oder Minus angeschliesst werden). Ich vermute das die Kollektor ein bisschen oval sind, und Ich empfehle das Du die Kollektor drehen lassen. Denn die Spuren zwischen Kupferplatten tiefer machen. Sonst vermute Ich das Du nicht mehr als 20 000 fahren können, vor Du gleiche Probleme bekommen.

Die neue Kohlen sind fummelich zu montieren. Normalerweise zoge Ich die Kohle etwas zu weit aus. Denn pressen die Federarm am die Seite. Montierung geht gut wenn die Kohle nicht zu einander gepresst werden. Wenn am Platz könne man die Ferderarm etwas hebeln und Kohlen hindrucken und lassen der Federarm seine Arbeit machen.
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.
Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
 
Beiträge: 1773
Bilder: 5
Registriert: Sa 2 Aug 2008 19:23:19
Wohnort: Finnland

Re: Kohlen wechseln Gleichstromlima

Neuer Beitragvon Tom » Mo 9 Aug 2010 10:07:17

Hallo Stig,

das mit dem Verkanten der Kohlen beim Einbau in hinterer Lage, um sie bequem über das Kugellager zu bekommen, ist natürlich ne gute Idee! Vor allem läuft man dann nicht so sehr Gefahr, das Kugellagerfett an die Kohlen zu schmieren. Aber es hat auch so geklappt.

Viele Grüße
Tom
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II
Benutzeravatar
Tom
Teileträger
 
Beiträge: 872
Bilder: 10
Registriert: Do 11 Sep 2008 12:58:42
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Re: Kohlen wechseln Gleichstromlima

Neuer Beitragvon carsten » Mo 9 Aug 2010 10:22:31

Sehr schön dokumentiert {beifall} {beifall}
Viele Grüße

Carsten

Moderne Technik macht das Leben schön einfach, aber mein Wartburg macht das Leben einfach schön !
Benutzeravatar
carsten
Abschmiernippel
 
Beiträge: 2740
Bilder: 9
Registriert: Di 7 Jul 2009 17:46:18
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Elektrik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot] und 4 Gäste