Hallo aus Sachsen

Ein Platz für neu angekommene Foristi und Fahrzeuge. Willkommen im ZWF.

Moderatoren: Putzkolonne, ZWF-Adminis

mzler-gc
Rostumwandler
Beiträge: 2
Registriert: Montag 8. Oktober 2018, 19:26
Mein(e) Fahrzeug(e): MZ TS150, MZ TS250/A, Jawa 354/6, Skoda 105L

Hallo aus Sachsen

Ungelesener Beitragvon mzler-gc » Montag 8. Oktober 2018, 20:43

Ein fröhliches "Glück auf" aus Glauchau!

Mein Name ist Philipp und bin derzeit 33 Jahre alt.

Irgenwie leide ich an einer seltenen, wahrscheinlich unheilbaren Krankheit. Es wird immer schlimmer: ich steh auf alte Fahrzeuge! 8)
Angefangen hat das mit Simson, dann mit 18Jahren MZ: TS150 zum Beginn, TS250 später für die Reisen und großen Strecken, mit 20 habe ich eine Jawa aus der Familie übernommen, mit 29 war sie dann fertig und einsatzbereit (für manche Dinge muss man halt selbst reifen) und irgendwann kam mal ein Skoda als Zwischenlösung wegen einem Unfall mit dem Alltagwagen dazu. Auf drängenden Nachfragen der Freundin musste dann die "Zwischenlösung" nicht wieder gehen. 8)
Natürlich war keins dieser Fahrzeuge "plug&play" - man wächst an seinen Aufgaben und irgendwann tun sich überall mal Baustellen auf. Wenn man mit seinen Fahrzeugen auf Reisen gehen will, setzt das schon gewisse Anfroderungen an die Zuverlässigkeit.

Der Wartburg, ein Limosine 353W von 1985 stammt aus der Famile meiner Freundin. Von ihrer Urgroßmutter gekauft (mit beeindruckender Dokumentation: IFA Bestellschein, Lieferschein, Rechnung, Betriebsanleitung, Serviceheft, Ostbrief, Westbrief, Abmeldebescheinigung), nach deren Tod von ihrer Großmutter weiterbewegt und ungefähr mitte der 90er Jahre aufgebockt in der Scheune eingelagert. In diesem Zustand haben wir beide den dieses Frühjahr übergeben bekommen, mit dem Auftrag, das Fahrzeug zu pflegen, zu erhalten und artgerecht zu benutzen. :smile:

Status quo:
Rost am Blechkleid: vorhanden aber unrelevant (klar sind an der Oberkante vom hinteren Kotflügel mal ein paar Rostpickel)
Rost am Rahmen: Flugrost, kriegt man mit Fluidfilm und MikeSanders in den Griff
Bremse fest
Motor dreht
Kurzum: gute Ausgangsbasis im schönen Patina-Zustand

Mein Plan ist die Technik instandzustetzen:
- alle Flüssigkeiten neu
- poröse Wasserschläuche (das sind dann alle) tauschen
- Bremsanlage komplett überholen, incl. Verrohrung (hatte mal ein Aha-Erlebnis im Skoda wegen durchgerosteter Bremsleitung)
- gucken, wie es im Tank aussieht
- Reifen/Räder neu
- allgemeiner Anti-Rost-Angriff mit dem Ziel, den Status Quo zu konservieren.

Kann sein, dass diesbezüglich mal die ein oder andere Frage kommt, die ich mir nicht mit der einschlägigen Literatur oder der Suchfunktion beantworten kann...

In diesem Sinne, schönen Abend! {winken}


PS: Ach ja, Bilder: die grüne Plakette konnte ich nicht verhindern :D
Test_WP_20161031_13_30_08_Pro.jpg

Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
Beiträge: 2272
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:23
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limosine Bj. 1968
Wohnort: Finnland

Re: Hallo aus Sachsen

Ungelesener Beitragvon Warre 1000 » Montag 8. Oktober 2018, 22:06

Herzlich willkommen zum ZWF!

Dein Auto hört sich als ein gute Restaurationsobjekt. Ich denke Du hast dafür eine guten Angriff. Also nicht alles gleichzeitig zu renovieren anfangen und der Auto zerlegen im kleine Teilen. Das Arbeit sind viel und nache einige Jahren hat der Geist verschwunden und das Auto endet oft als eine Projekte zum Verkauf.

Besser sind die Bremsen erst zu renovieren und das Wartburg fahrbar machen. Denn könntest Du dazwichen auch kleine Reisen und Treffen besuchen. Der sind keine schwere momente ein Wartburg zu schrauben. Und der Rahmen mit Öl oder MikeSanders behandeln finde Ich gut.
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.


Zurück zu „Neuvorstellungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste