Vorstellung eines neuen 311er in Berlin

Bitte ausführliche Darstellung in Wort und Bild, Besonderheiten, Ausstattung, Zubehör, Geschichte etc...

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Tom
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 953
Registriert: Donnerstag 11. September 2008, 13:58
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 1000 Limousine Baujahr 1963
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Re: Vorstellung eines neuen 311er in Berlin

Ungelesener Beitragvon Tom » Montag 2. August 2010, 22:25

Hallo zusammen,

da ich ja den Wartburg besitze, wo irgendwie fast alles verkehrt herum war (z.B. rechts komplett eine linke Bremse verbaut), hat der Vorbesitzer Konsequenz walten lassen und (wahrscheinlich wegen des installierten 353 Zündgehäuses) den Kopf andersherum aufgesetzt ... und folgerichtig auch den Schlauchanschluß am Kühler nach rechts wandern lassen. :idea:

Aber das hatten wir hier schonmal diskutiert:
viewtopic.php?f=2&t=6296&start=30

Viele Grüße
Tom
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II

Benutzeravatar
Tom
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 953
Registriert: Donnerstag 11. September 2008, 13:58
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 1000 Limousine Baujahr 1963
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Re: Vorstellung eines neuen 311er in Berlin

Ungelesener Beitragvon Tom » Donnerstag 30. September 2010, 23:41

Hallo miteinander,

mein Baby hat heute einen neuen TÜV bekommen! Im Erst-Anlauf und ohne Beanstandungen ... freu ick mir ... :smile:

Bild 004_500KB.jpg

Schöne Grüße
Tom
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II

Benutzeravatar
WartburgPeter
Camping-Tourist
Beiträge: 5568
Registriert: Donnerstag 19. Januar 2006, 21:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Tourist 353W
Camping 312

Re: Vorstellung eines neuen 311er in Berlin

Ungelesener Beitragvon WartburgPeter » Donnerstag 30. September 2010, 23:50

Glückwunsch! Wieder einer mehr, der die Wartburg-Statistik bei der HU anhebt! {winken}
Beste Grüße
Peter

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7759
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Vorstellung eines neuen 311er in Berlin

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Freitag 1. Oktober 2010, 06:49

Meine Gratulation !
Viele unfallfreie Kilometer.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Dirk 311
Verzinker
Beiträge: 360
Registriert: Montag 11. September 2006, 22:10
Mein(e) Fahrzeug(e): W 311-108
Wohnort: am schönen Rhein direkt an der Grenze
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung eines neuen 311er in Berlin

Ungelesener Beitragvon Dirk 311 » Freitag 1. Oktober 2010, 14:20

Herrlich wieder ein 311er mehr auf der Straße. So muss das sein. Schicke Autos für das eintönige deutsche Straßenbild. Zumindest hier. Wann sieht man schonmal 'nen 311 auf nem Oldtimertreffen ? ... Genau, wenn ich das Oldtimer Treffen besuche, so wie vergangenen Sonntag.


Natürlich auch von mir allzeit viele pannenfreie und gute Fahrt


Schöne Grüße Dirk 311

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8831
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung eines neuen 311er in Berlin

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Samstag 2. Oktober 2010, 19:55

Glückwunsch Tom. Das ist doch ein schönes Gefühl.
Und der Wagen gefällt mir sehr mit dieser Farbkombination...
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
Tom
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 953
Registriert: Donnerstag 11. September 2008, 13:58
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 1000 Limousine Baujahr 1963
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Re: Vorstellung eines neuen 311er in Berlin

Ungelesener Beitragvon Tom » Montag 4. Oktober 2010, 23:55

... dankedanke! ... nun, das war ja jetzt mein zweiter TÜV für diesen Wagen ... aber der erste, nachdem ich den Wartburg wieder hergerichtet hatte ... nach dem (Bierkisten-)Stapellauf bin ich nun ca. 2.000 km gefahren ... und nun freuts mich natürlich, wenn der Prüfer auch noch seinen offiziellen Segen dazugibt ... :smile:
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II

Benutzeravatar
Tom
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 953
Registriert: Donnerstag 11. September 2008, 13:58
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 1000 Limousine Baujahr 1963
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Re: Vorstellung eines neuen 311er in Berlin

Ungelesener Beitragvon Tom » Dienstag 5. Oktober 2010, 00:38

... aber weil es beim Wartburg ja immer etwas zu tun geben soll, hat er nun heute eine Steini-KTZ optoelektronische Zündanlage implantiert bekommen :smile:

Das Paket war ziemlich lädiert bei mir angekommen ... und da bin ich auch schon bei der Meckerecke: Für einen Preis von über 180,- EUR hätte die Anlage gern noch in etwas Dämmstoff eingepackt sein können, sie flatterte quasi lose in dem kleinen Paket herum. Zweiter Punkt ist, daß die Kabel nicht einmal über Anschlußösen verfügten. Okay, die hat sicher jeder auf Lager, aber es wäre nicht schlecht, wenn sie bei Lieferung schon mit dran wären.

Bild 006_500KB.jpg

Bild 003_500KB.jpg


Ich hab Glück gehabt, trotz Versandschäden am Paket scheint drinnen alles in Ordnung zu sein.

Bild 011_500KB.jpg

Bild 014_500KB.jpg


Also fliegt die alte Kontaktzündanlage flux raus, natürlich nicht, ohne vorher die Einbaulage zu markieren. Vor der Demontage noch habe ich ein kurzes Filmchen aufgenommen, damit ich mich später mal erinnern kann, wie denn damals die Kontaktzündanlage funktionierte ... :-|

http://www.youtube.com/watch?v=01Ywv_g_DKk

Der Einbau der neuen Zündanlage erfolgt ganz normal und geht schnell von der Hand.

Bild 059 Elektronikzuendung drin_500KB.jpg


Auf den Nocken kommt nun ein Aluring geschoben, der dort vorsichtig mit zwei Madenschrauben fixiert wird. Das Ding darf auf keinen Fall eiern!

Bild 076 dann Schraube Nockenberg_500KB.jpg


Der Aluring wiederum trägt die eigentliche Sektorscheibe, die den Lichtschranken das Hell- / Dunkel- Signal geben soll.

Bild 082 Sektorscheibe montiert_500KB.jpg


Aus der neuen Zündung kommen nun vier Kabel, da die Anlage ja auch eine Plus-Spannung benötigt. Also den Pluspol angeschlossen, aber die anderen noch nicht. Dann wird die Zündung am Zylinder 1 eingestellt, was sich sehr einfach macht, da man jetzt keine Prüflampe mehr benötigt, sondern einfach auf die entsprechende LED auf der Platine schauen kann.

Bild 083_500KB.jpg


Der Zylinder 1 wird über die Position der Sektorscheibe eingestellt ... dann Zünduhr in den Zylinder 2 ... und danach noch den Zylinder 3 eingestellt ... der Zündzeitpunkt von Zylinder 2 und 3 wird über ein Verschieben der entsprechenden Teilplatinen eingestellt ... Das geht nun sehr fix!

Bild 103 Zylinder 2_500KB.jpg


Abschließend werden die drei verbliebenen Kabel wie vorher auch an die Zündspulen angeschlossen und fertich ist der Lack!

Bild 111 Zuendspulen angeschlossen_500KB.jpg

Bild 110_500KB.jpg


So sieht nun der Wartburg-Motor mit der kontaktlosen Zündanlage aus:

http://www.youtube.com/watch?v=RSRnqxPCKGY

Nach scharfer Fahrt drehe ich eine wunderbar rehbraune Zündkerze aus dem Motor ... sehr schön!

Bild 116 Zuendkerze rehbraun_500KB.jpg


Schon bei der ersten Fahrt habe ich folgende Verbesserungen festgestellt:
- Springt noch besser an (sogar ohne Fuß am Gas)
- Dreht selbst ab 30 km/h im vierten Gang geschmeidig hoch
- Klingelt deutlich weniger (jetzt gibt es nur noch einen sehr kleinen Drehzahlbereich, wo das passiert)
- Fährt wie Henne ... :lol:

Ich fahre meinen Motor nun mit folgenden Komponenten
- 1000er Motor / 12 Volt
- 900er Zylinderkopf
- großes Zündgehäuse
- BVF 40F 1-16 - Vergaser
- 135er Hauptdüse

So, ich hoffe, das bleibt nun alles so schön ... im Moment macht er echt Spaß ... :smile:

Viele Grüße
vom Tom
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II

Benutzeravatar
Tom
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 953
Registriert: Donnerstag 11. September 2008, 13:58
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 1000 Limousine Baujahr 1963
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Re: Vorstellung eines neuen 311er in Berlin

Ungelesener Beitragvon Tom » Donnerstag 7. Oktober 2010, 23:08

Heute habe ich mich mal im Rahmen einer kleinen Herbst-Inspektion drangemacht, zwei Sachen zu beheben, die mich schon lange ärgern.

Zum einen hatte ich irgendwann einmal die Schraub-Buchse für die Entlüftungsschraube am Heizungswärmetauscher überdreht ... seitdem sitzt sie recht lose im Wärmetauscher und dreht sich mit, wenn ich die Schraube betätige ... es kam immer mal ein Tröpchen Wasser raus, nix dramatisches aber ärgerlich.

Deswegen ist der Wärmetauscher heute rausgeflogen und wird morgen beim Kühlerklempner abgegeben. Der wird mir das Ding wieder fest einlöten.

Bild 011_500KB.jpg


Bild 013_500KB.jpg
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II

Benutzeravatar
Tom
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 953
Registriert: Donnerstag 11. September 2008, 13:58
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 1000 Limousine Baujahr 1963
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Re: Vorstellung eines neuen 311er in Berlin

Ungelesener Beitragvon Tom » Donnerstag 7. Oktober 2010, 23:12

... und außerdem hat das Kerzengewinde vom Zylinder 3 schon von anfang an ein Ding weg ... es verliert so langsam seine Gewindegänge ... da muß wohl einer der Vorbesitzer mit der Kerze zu hart rangegangen sein ...

... diesen einen Gewindegang konnte ich letztens gerade noch so mit einer Justierzange fassen und verhindern, daß er in den Zylinder fällt.

Bild 019_500KB.jpg


Bild 020_500KB.jpg
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II

Benutzeravatar
Tom
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 953
Registriert: Donnerstag 11. September 2008, 13:58
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 1000 Limousine Baujahr 1963
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Re: Vorstellung eines neuen 311er in Berlin

Ungelesener Beitragvon Tom » Donnerstag 7. Oktober 2010, 23:18

... also runter mit dem Kopf ... es ist übrigens tatsächlich ein 900er Kopf, seine Tiefe beträgt 20 mm ... wenn ich richtig liege, müßte ein 1000er Kopf 22,5 mm tief sein? Seine Außenkennzeichnung ist wie folgt:

Bild 192_115KB.jpg
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II

Benutzeravatar
Tom
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 953
Registriert: Donnerstag 11. September 2008, 13:58
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 1000 Limousine Baujahr 1963
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Re: Vorstellung eines neuen 311er in Berlin

Ungelesener Beitragvon Tom » Donnerstag 7. Oktober 2010, 23:22

... auf Kopf und Zylinder hatte der Vorbesitzer eine dermaßen dicke Schicht Dichtungspampe hinterlassen, daß es teilweise sogar die Wasserkanäle zugesetzt hat ... echt unglaublich, daß dieser Motor nie überhitzt hat ... er pendelte sich immer schön bei 80°C ein.

Bild 010_500KB.jpg


Bild 024_500KB.jpg


Bild 027_500KB.jpg
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II

Benutzeravatar
Tom
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 953
Registriert: Donnerstag 11. September 2008, 13:58
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 1000 Limousine Baujahr 1963
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Re: Vorstellung eines neuen 311er in Berlin

Ungelesener Beitragvon Tom » Donnerstag 7. Oktober 2010, 23:25

... die Lüfterwelle habe ich auch gleich gezogen, sie bekommt nun in einem Abwasch neue Lager.

Bild 058_500KB.jpg


Bild 068_500KB.jpg
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II

Benutzeravatar
Tom
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 953
Registriert: Donnerstag 11. September 2008, 13:58
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 1000 Limousine Baujahr 1963
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Re: Vorstellung eines neuen 311er in Berlin

Ungelesener Beitragvon Tom » Donnerstag 7. Oktober 2010, 23:30

... in Eisenach beim Heimweh-Treffen hatte ich für nen Zwanziger einen Kopf geschossen, von dem ich dachte es sei ein 1000er, der sich dann aber auch als 900er (mit Framo-Lüfterwelle!) herausstellte. Da ich mit meinem 900er Kopf keine schlechten Erfahrungen gemacht habe (und auch bisher noch keinen 1000er Kopf mit 14er Gewinde gefunden habe), werde ich nun den anderen 900er Kopf draufsetzen. Der bekommt jetzt die Lüfterwelle von dem defekten Kopf implantiert und fertich.

Bild 077_500KB.jpg
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II

Benutzeravatar
Tom
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 953
Registriert: Donnerstag 11. September 2008, 13:58
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 1000 Limousine Baujahr 1963
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Re: Vorstellung eines neuen 311er in Berlin

Ungelesener Beitragvon Tom » Donnerstag 7. Oktober 2010, 23:32

... Heizungswärmetauscher und Zylinderkopf haben es sich nun erst einmal in meiner Badewanne bequem gemacht ... und wurden ordentlich durchspült bzw. mit der Zahnbürste bearbeitet.

Schöne Grüße
vom Tom

Bild 088_500KB.jpg
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II

Benutzeravatar
rallye311
Simmerringer
Beiträge: 1123
Registriert: Dienstag 14. Februar 2006, 12:27
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 000 Bj. 59
Wartburg 311-008 Bj. 61
Wartburg 312-500 Bj. 67
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Hansestadt Köln

Re: Vorstellung eines neuen 311er in Berlin

Ungelesener Beitragvon rallye311 » Freitag 8. Oktober 2010, 08:53

Hallo Tom!

Nur mal eine Frage, wie kommst Du auf 900er Kopf? Ohne Anpassungen der Quetschkante dürfte er nicht passen. Meine Erfahrung ist wenn der Kopf "E311! eingschlagen hat ist es ein 900er ansonsten ist es ein 1000er. Eine eindeutige Antort gibt ein Vermessen des (Außen-)Durchmessers der Quetschkante.

Grüße: rallye311

Benutzeravatar
Tom
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 953
Registriert: Donnerstag 11. September 2008, 13:58
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 1000 Limousine Baujahr 1963
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Re: Vorstellung eines neuen 311er in Berlin

Ungelesener Beitragvon Tom » Freitag 8. Oktober 2010, 16:03

... genau! ... mein alter Zylinderkopf hat das "E311" eingeschlagen (siehe Foto oben) ... und der "neue" auch ... ich gehe mal davon aus, daß ein Kopf mit einem Durchmesser von 71 mm und einer Tiefe von 20 mm ein 900er ist?

Zylinderkopf_900_1000_500KB.jpg


... nun, ich weiß, das ist nicht perfekt ... aber die Praxis hatte ja schon gezeigt, daß mein 1000er Motor gut mit dem 900er Kopf harmoniert ... und da ich nun noch einen intakten 900er Kopf mit 14er Gewinde daliegen habe, kommt der erstmal drauf.

... das Klingeln wegen der höheren Verdichtung habe ich schon fast im Griff ... 135er Hauptdüse ... und jetzt werde ich auch den Zündzeitpunkt noch ein bißchen weiter nach spät verlegen ... so dürfte es was werden.

... und irgendwann werde ich mir auch mal einen Motor fertigmachen, bei dem alles "richtig herum" ist ... vielleicht im Winter.

Viele Grüße
Tom
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II

Benutzeravatar
Tom
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 953
Registriert: Donnerstag 11. September 2008, 13:58
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 1000 Limousine Baujahr 1963
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Re: Vorstellung eines neuen 311er in Berlin

Ungelesener Beitragvon Tom » Samstag 16. Oktober 2010, 16:04

Heute muß ich ja mal was erzählen:

Ich hatte meine beiden 900er Köpfe letztens mal ohne Dichung auf den Motor gelegt und mittels Keilriemen die Kurbelwelle gedreht ... und dabei hab ich einen gehörigen Schreck bekommen ... alle drei Kolben haben beim langsamen Durchdrehen den Zylinderkopf berührt und leicht angehoben!!! Da der 900er Kopf ja vorher drauf war und ich schon ca. 2.000 km mit dieser Mixtur gefahren bin, war offenbar einzig und allein die Zylinderkopfdichtung der Abstandshalter, der die Kolben davor bewahrt hat, an den Kopf zu schlagen ... nun könnte man sagen: Hat vorher funktioniert, wird auch danach wieder funktionieren ... aber vorher wußte ich es noch nicht, jetzt würde ich immer mit schlechtem Gewissen herumfahren und auf den Kolbenanschlag warten ...

Nun, der igelsven hat mal für mich in den Tiefen seiner Werkstatt gewühlt (danke nochmal!), und so habe ich mir gestern bei ihm genau so einen Zylinderkopf abholen können, wie ich ihn wollte: 1000er / 14er Kerzengewinde / ohne Wasserpumpe ... äußerlich sieht er haargenau so aus, wie meine 900er Köpfe, er entspricht jedoch mit etwas mehr Tiefe und Durchmesser den 1000er Maßen ... und er hat KEINE "E311"-Markierung ... ich denke mal, dieses Teil wird nun demnächst meinen Motor krönen.

Ich bin ja schon mal gespannt, wie das Fahrverhalten mit diesem Kopf sein wird, die Verdichtung ist ja dann wieder deutlich geringer als mit dem 900er Kopf vorher.

Viele Grüße
vom Tom

Und so sieht der Kopf nun nach der obligatorischen Drahtbürste / Bremsenreiniger / Badewanne / Zahnbürste / Kalkreiniger - Kombination aus:

Bild 109_500KB.jpg


Bild 107_500KB.jpg


Bild 106 1000er Kopf_500KB.jpg
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II

Benutzeravatar
Dreielferschrauber
Abschmiernippel
Beiträge: 1509
Registriert: Mittwoch 4. Juni 2008, 20:35
Mein(e) Fahrzeug(e): W311-100 Export-Luxuslimo BJ63 und W311-0 Standardlimo BJ56
Wohnort: Thüringen

Re: Vorstellung eines neuen 311er in Berlin

Ungelesener Beitragvon Dreielferschrauber » Dienstag 19. Oktober 2010, 09:12

Super Tom, da bin ich auch mal gespannt wie sich Dein Motor verhält, wenn Du das Teilewirrwarr so langsam entflechtest. Zu den Bildern vom gereinigten Zylinderkopf fehlt uns nun aber das Foto Deiner Badewanne nach der Prozedur {geschwärzt}

Benutzeravatar
Tom
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 953
Registriert: Donnerstag 11. September 2008, 13:58
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 1000 Limousine Baujahr 1963
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Re: Vorstellung eines neuen 311er in Berlin

Ungelesener Beitragvon Tom » Dienstag 19. Oktober 2010, 15:00

... aber bitteschöööön! ... :-|

Bild 105_500KB.jpg
Zuletzt geändert von Tom am Mittwoch 20. Oktober 2010, 13:25, insgesamt 1-mal geändert.
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7759
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Vorstellung eines neuen 311er in Berlin

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Dienstag 19. Oktober 2010, 22:16

Ist der Zylinderkopf in der Badewanne, dann nur noch mit " Badeschlüpfer ". Was es so alles gibt - - - na gut, ohne meine 2 Quitschentchen macht das Baden auch keinen Spass ...
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Tom
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 953
Registriert: Donnerstag 11. September 2008, 13:58
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 1000 Limousine Baujahr 1963
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Re: Vorstellung eines neuen 311er in Berlin

Ungelesener Beitragvon Tom » Mittwoch 20. Oktober 2010, 01:04

... okayyy ... dann stelle ich mal den anderen Andreas auch noch zufrieden ... bittesehr ... mit phosphoreszierendem Quietschentchen ... :lol:

Bild 132_500KB.jpg
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II

Benutzeravatar
Tom
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 953
Registriert: Donnerstag 11. September 2008, 13:58
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 1000 Limousine Baujahr 1963
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Re: Vorstellung eines neuen 311er in Berlin

Ungelesener Beitragvon Tom » Mittwoch 20. Oktober 2010, 13:52

Aber jetzt mal zurück zum Ernst des Lebens:

Mein Heizungswärmetauscher ist nun gelötet. Es war nicht nur die Gewindebuchse der Entlüftungsschraube lose, sondern es gab auch einen Riß im Gehäuse an dem einen Schlauchanschluß. Das wurde gleich mitgemacht.

Bild 024_500KB.jpg


Inzwischen hat der Wärmetauscher wieder sein angestammtes Plätzchen eingenommen, und die kalte Jahreszeit kann kommen ... :smile:

Bild 037_500KB.jpg


Nun warte ich sehnsüchtig auf ein längst überfälliges Paket von Ostmobile aus Britz. Meine Riemenscheibe der Lüfterwelle hatte einen Riß und muß neu. Und die kleine Scheibenfeder der Riemenscheibe muß ebenfalls ersetzt werden. Und diese Teile habe ich nur bei Ostmobile gefunden. Ich weiß, teuer wie ne Apotheke und langsam wie die Schneckenpost, aber was solls ...

Viele Grüße
Tom
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II

Benutzeravatar
igelsven
Hupkonzertmeister
Beiträge: 615
Registriert: Sonntag 13. Dezember 2009, 14:11
Mein(e) Fahrzeug(e): 311/2 Baujahr 58 bald
Campifix Baujahr 63+69
MZ ES 250/0Baujahr 61
Simson SR1+2,KR50 ,SL1
312/5 Baujahr66 in Resturation
A Corsa 90
Wohnort: Berlin -Treptow

Re: Vorstellung eines neuen 311er in Berlin

Ungelesener Beitragvon igelsven » Freitag 22. Oktober 2010, 22:03

Und du standest letztens noch in meinem Chaos und hast nicht mal gefragt :? das hätten wir auch noch gefunden.... :smile:
Gruß vom Igelsven Ein Wartburg ist die einfachste Möglichkeit ein Auto zu fahren statt gefahren zu werden und dann noch zu erleben wie Es funktioniert !

Benutzeravatar
Tom
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 953
Registriert: Donnerstag 11. September 2008, 13:58
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 1000 Limousine Baujahr 1963
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Re: Vorstellung eines neuen 311er in Berlin

Ungelesener Beitragvon Tom » Sonntag 24. Oktober 2010, 00:44

Hey Sven,

Du hast vollkommen Recht! ... aber als ich bei Dir war, hatte ich die paar Kleinteile schon bestellt (so lange ist das jetzt schon her) und eigentlich damit gerechnet, daß sie am nächsten oder übernächsten Tag bei mir einfliegen und ich den Zylinderkopf gleich fertigmachen kann ... tscha, danebengedacht ... sie sind übrigens noch immer nicht da, und wir überschreiten so langsam die 14-Tage-Grenze ... (grummel) ...

Schönen Gruß
Tom
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II

Benutzeravatar
Hell Kitchen
Hupkonzertmeister
Beiträge: 628
Registriert: Dienstag 28. Juli 2009, 15:33
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311
Wohnort: Berlin

Re: Vorstellung eines neuen 311er in Berlin

Ungelesener Beitragvon Hell Kitchen » Sonntag 24. Oktober 2010, 13:12

Ruf einfach mal in Britz an und frag etwas bestimmter nach deiner Bestellung... (die Herren denken Sie wären etwas besonderes, das ist meine Pers. Wahrnehmung -roll- ) Wenn das nicht hilft, komme ich da am Freitag vorbei und dann könnte ich Dir das Sonntag mit nach Berlin bringen.
Die Idee ist gut aber die Welt ist noch nicht bereit dafür... :)

Benutzeravatar
Tom
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 953
Registriert: Donnerstag 11. September 2008, 13:58
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 1000 Limousine Baujahr 1963
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Re: Vorstellung eines neuen 311er in Berlin

Ungelesener Beitragvon Tom » Mittwoch 27. Oktober 2010, 09:21

Hi,

ich hab da schon des öfteren per Email und per Telefon nachgehakt, leider ohne sichtbares Ergebnis ... in Bezug auf diese Firma habe ich jetzt kapituliert ...

... die Scheibenfeder (Halbmond) habe ich nun von woanders bekommen, und die alte Riemenscheibe ist nicht soo schlimm, die kommt erst einmal wieder drauf, damit ich vor der kalten Jahreszeit noch ein bißchen mit dem neuen Zylinderkopf fahren kann.

Viele Grüße
Tom
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II

Benutzeravatar
rallye311
Simmerringer
Beiträge: 1123
Registriert: Dienstag 14. Februar 2006, 12:27
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 000 Bj. 59
Wartburg 311-008 Bj. 61
Wartburg 312-500 Bj. 67
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Hansestadt Köln

Re: Vorstellung eines neuen 311er in Berlin

Ungelesener Beitragvon rallye311 » Mittwoch 27. Oktober 2010, 11:15

Hallo Tom!

Schön zu lesen daß es weitergeht. Komme gerade aus einem zweiwöchigen Urlaub zurück, sonst hätte ich schon eher geschrieben. War etwas undeutlich von mir formuliert aber genau das was du gemessen und gemerkt hast meinte ich: Die Kolben können je nach Schleifmaß und verwendeter Kopfdichtung an den 900er Kopf kommen. Man kann den Freigang am besten mit einer alten Kopfdichting und einem Bleidraht oder einem dicken Stück Lötzinn messen. Dazu befestigt man es mit einem Stück Knetgummi in der Mitte des Kolbens montiert die alte Kopfdichtung und dreht den Kolben in den OT. Nach der anschließenden Demontage kann man die Dicke des Drahtes messen.
Also ich würde sagen so 0,8mm sollte man mindestens Spiel haben.
Achso, man kann natürlich die Quetschkante des 900er Kopfes ein wenig nachsetzen bis genügend Freiraum vorhanden ist.... Gute Motoreninstandsetzer oder Fräser sollten das hinbekommen.

Schöne Grüße: rallye311

Benutzeravatar
Tom
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 953
Registriert: Donnerstag 11. September 2008, 13:58
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 1000 Limousine Baujahr 1963
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Re: Vorstellung eines neuen 311er in Berlin

Ungelesener Beitragvon Tom » Montag 8. November 2010, 16:02

... na, weitere Experimente mit den 900er Köpfen spare ich mir nun ... mein Wartburg fährt mit dem 1000er Kopf viel entspannter, und bei der Vergaser-Hauptdüse konnte ich auch wieder auf 125er Maß zurückgehen ... von nun an gibts kein Klingeln mehr, auch nicht im Teillastbereich ...

... beim Einbau des neuen 1000er Kopfes gab es noch ein paar Stolperstellen: Die Qualität der Kopfdichtungen läßt ja größtenteils arg zu wünschen übrig ... nach dem Zusammenbau, ordnungsgemäßem Festziehen des Kopfes laut Vorschrift und dann Auffüllen des Kühlwassers sah mein Motor so aus: Das Wasser plätscherte lustig zwischen Motor und Kopf heraus ... Gott sei Dank nur nach außen und nicht in die Zylinder ... also flugs den Zylinderkopf wieder heruntergenommen ...

Bild 181_500KB.jpg


... okay, nehmen wir ne andere Dichtung, diesmal eine mit Kupferringen ... viel besser, aber beim Probelauf entdeckte ich, daß derThermofühler tropft ... wass das denn? ... mit dem Spiegel um die Ecke geguckt sah ich nun einen alten Riß im Kopf, den ich vorher noch nicht gefunden hatte ...

Bild 189 Riss im Kopf_500KB.jpg


Bild 198 Riss im Kopf_500KB.jpg


... nun ja ... ich hab den Kopf wiedermal heruntergebaut, zum Aluminiumschweissen gebracht, und jetzt sieht das Ganze sehr hübsch aus und ist auch dicht ... zumindest dort ...

Bild 206_500KB.jpg


Bild 212_500KB.jpg


... nur mit der Kopfdichtung bin ich noch nicht wirklich zufrieden ... die suppt noch an einigen Stellen ... ich werd den Zylinderkopf heute mal auf 60 Newtonmeter nachziehen, vielleicht hält sie dann das Wasser ...

Bild 228 nach erster Fahrt_500KB.jpg


Bild 229_500KB.jpg


Viele Grüße
vom Tom
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II

Benutzeravatar
Tom
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 953
Registriert: Donnerstag 11. September 2008, 13:58
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 1000 Limousine Baujahr 1963
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Re: Vorstellung eines neuen 311er in Berlin

Ungelesener Beitragvon Tom » Dienstag 16. November 2010, 16:53

Hallo allerseits!

Mein Wartburg hat seit heute einen neuen ständigen Mitfahrer ... :smile:

Bild 006_500KB.jpg


Meine Kopfdichtung ist allerdings immer noch nicht dicht ... :idea:

Viele Grüße
vom Tom
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II


Zurück zu „Fahrzeuge / Projekte der ZWF-Foren-Nutzer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste