Leerlaufsägen

Eine Initiative von Holger + Tobias für die Freunde des Wartburg 1.3, 1300er-Umbau, etc.

Moderator: ZWF-Adminis

PuntoTeam
Quetschmuffe
Beiträge: 190
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2008, 13:42
Kontaktdaten:

Leerlaufsägen

Ungelesener Beitragvon PuntoTeam » Dienstag 23. August 2011, 15:54

moin jungs

mein wagen macht seit geraumer Zeit etwas Ärger und zwar folgendes. Vor 2 wochen ist mir die Start stopdüse ausm vergaser gefallen joa die Ursache lag auf der Hand sie war nicht richtig festgezogen und hatte das Gewinde geplättet. Naja gewinde nachgeschnitten und alles wieder eingebaut. Naja beim Starten lief der Wagen nicht mehr richtig ich habe ihn daruaf wieder richtig eingestellt sprich die leerlauf drehzahl wieder auf 850 + 50 geholt und jetzt hat er seit dem dieses leichte Sägen im Leerlauf. Er ruckelt aber nicht und hat auch kein Leistungsverlust im Gegenteil der Wagen rennt wie hulle. Habt ihr vllt dafür ne Lösung


gruss Marcel

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7774
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Leerlaufsägen

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Mittwoch 24. August 2011, 10:26

Die Düsennadel in der Leerlaufstopdüse hat eine falsche Position.
Damit ändert sich der Durchfluss für das Leerlaufbenzin entsprechend dem Unterdruck vor der Drosselklappe.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

PuntoTeam
Quetschmuffe
Beiträge: 190
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2008, 13:42
Kontaktdaten:

Re: Leerlaufsägen

Ungelesener Beitragvon PuntoTeam » Mittwoch 24. August 2011, 21:53

moin

sprich das heisst wechseln ???

GRUSS MARCEL

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7774
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Leerlaufsägen

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Mittwoch 24. August 2011, 23:55

Baue erst einmal die Leerlaufdüse aus und demontiere die Ankernadel vom Ventil.
Das sollte fast zu 100 % schliessen.
Vorsichtig - da ist eine feine Feder drin. Die darfst Du nicht verlieren.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

PuntoTeam
Quetschmuffe
Beiträge: 190
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2008, 13:42
Kontaktdaten:

Re: Leerlaufsägen

Ungelesener Beitragvon PuntoTeam » Donnerstag 25. August 2011, 23:03

moin

so Problem gelöst!!!!! Es waren die beiden Leerlaufdüsen oben im Kopf, die Zusatzleerlaufkraftstoffdüsewar zu weit reingedreht. Aber warum fällt das jetzt erst auf. Ich muss wohl dabei sagen ich habe den Vergaser einfach Plug and Play getauscht weil ich den dingern ja imemr nur vorm Kopp gucken kann. Sop was auffiel nach kurzer zeit er ist unheimlich Sparsam hatte aber auch leichte Nebenluft geräusche im Motorraum. Die wie sich herraustellte vom Abschaltventil kamen. Das ding hatte sich los gerappelt und das Gewinde geplettet. naja es nach geschnitten und fest angeschraubt wieder und erst dann hatte ich dieses Leerlaufsägen. Ist das nur Zufall das eins zum anderen kam ???

Aber jetzt läuft er tadellos und Sparsam mit dem 60 l komm ich ungefähr 918 km :shock:

Ich danke dir für die Hilfe [Bier]

gruss Marcel


Zurück zu „Für die 4-Takter: Die Einsdreier-Ecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste