Dienstfahrzeuge Reichsbahn/Deutsche Post

Museen und Ausstellungen, Links und Internet-Fundstücke, Werkstatterfahrungen, Werkstattsuche

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Friedolin
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 936
Registriert: Dienstag 13. März 2007, 10:33
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S, Trabant P 601 L
Wohnort: Chemnitz

Dienstfahrzeuge Reichsbahn/Deutsche Post

Ungelesener Beitragvon Friedolin » Samstag 1. März 2014, 11:57

Hallo,

angeregt durch die Vorstellung der beiden Behördenfahrzeuge von dasende79 habe ich mich mal wieder gefragt, was eigentlich aus den Kfz der beiden großen Staatsbetriebe DR und DP geworden ist. Ein originales vorwendezeitliches Reichsbahn oder Post Dienst- Kfz habe ich jedenfalls bewußt seit 199? nicht mehr gesehen. Das muß doch eine ganze Masse gewesen sein. Kennt jemand von Euch Überlebende aus dieser Gattung?

Gruß,
Friedolin
Zitat des Prüfingenieurs: Ah, Wartburg! Die Perle der Landstraße!

Benutzeravatar
F9-Biene
Schleifstein
Beiträge: 122
Registriert: Mittwoch 9. Juni 2010, 07:34
Mein(e) Fahrzeug(e): MZ ES125 (Alltagsfahrzeug)
IWL SR59+Campi
IFA F9
Klappwohnwagen auf HP400-Basis
MB A140
Mifa-Klapprad
Wohnort: Gramont

Re: Dienstfahrzeuge Reichsbahn/Deutsche Post

Ungelesener Beitragvon F9-Biene » Samstag 1. März 2014, 12:42

Hallo, das fragte ich mich auch schon.
Da mein Oldtimer-Hobby erst 2001 anfing interessierte ich mich damals nicht sehr darüber.
Kann mich aber noch an die Fahrzeuge meiner Dienststelle erinnern. Für Aufsehen erregte damals die Zuteilung eines L60 mit Pritsche in sandfarbener matter Farbgebung. Von Lack konnte man nicht sprechen. Denke er war wohl aus einem Exportauftrag übrig geblieben. Halter für MP war noch eingebaut.
Post- und Fernmeldefahrzeuge mit verblichen Beschriftungen findet mal ab und zu, bzw. Türen o.ä.
Nie mehr gesehen habe ich Fahrzeuge vom Kbw Erfurt, die ja sogar verschiedene Busse hatten. Vielleicht gibt es Erfurter die sich noch erinnern.
Gruß aus Thüringen
Sabine und Peter

Benutzeravatar
majo
Abschmiernippel
Beiträge: 2659
Registriert: Montag 30. April 2007, 19:22
Mein(e) Fahrzeug(e): xyz?
Wohnort: wieder zu Hause

Re: Dienstfahrzeuge Reichsbahn/Deutsche Post

Ungelesener Beitragvon majo » Samstag 1. März 2014, 17:40

Auf einschlägigen Treffen der schweren Kategorie kann man noch schwere Zugmaschinen Tatra 141, Kraz 258 sowie W 50 Bautrupp-Fahrzeuge der DP und DR sehen. Manchmal fährt auch mal ´n " Dispatcher- Barkas " der Verkehrbetriebe und Reichsbahn auf´m Treffen rum. :smile:
Bei dem Sandfarbenen L60 von der DP wird es sich wohl um ein Exemplar aus der Charge für die irakische Volksarmee gehandelt haben, welche nach Beendigung des I. Golfkriegfes nicht mehr abgerufen wurde. Danach gingen viele dieser Fahrzeuge ins Zivilleben ( und die Zuverlässigkeitsprobleme mit dem " Perspektiv-LKW " fingen erst an :eek: ) .... damals eine riesige Erneuerungswelle der Fuhrparks von LPG´n und Transportbetrieben .... schlecht für den DDR-Staatshaushalt, denn die schon fest eingeplanten Devisen blieben aus.
Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen! Wir haben so viel mit so wenig, so lange versucht, daß wir jetzt qualifiziert genug sind fast alles mit nichts zu bewerkstelligen!

Benutzeravatar
B1000-RTW
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 1041
Registriert: Dienstag 8. Januar 2013, 06:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 1.3 Tourist
Wohnort: Pirna

Re: Dienstfahrzeuge Reichsbahn/Deutsche Post

Ungelesener Beitragvon B1000-RTW » Samstag 1. März 2014, 19:13

Also ich kenne da heute nur ein paar Barkassen - Deutsche Post, Fernmeldewesen, Wasserbetriebe. Zu DDR-Zeiten hatten wir im MC immer leihweise PKWs der Deutschen Post, die waren ganz normale PKWs in unterschiedlichen Farben, ohne Logo.
Viele Grüße vom Preußen aus Sachsen
Olli

Benutzeravatar
dolphingrey
Teileträger
Beiträge: 852
Registriert: Montag 31. Januar 2011, 16:53
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353S (Bj.:1988)
Simson Schwalbe (Bj.:1976)
Simson S 51B (Bj.:1985)
Wohnort: Im Mittelsächsischen

Re: Dienstfahrzeuge Reichsbahn/Deutsche Post

Ungelesener Beitragvon dolphingrey » Samstag 1. März 2014, 19:51

Hallo,
kann es sich bei dem oben genannten sandfarbenen L60 um den Kollegen hier handeln?
Dateianhänge
DSCI3117.jpg
Ich und mein 353 ... seit 25 Jahren einander treu

Benutzeravatar
F9-Biene
Schleifstein
Beiträge: 122
Registriert: Mittwoch 9. Juni 2010, 07:34
Mein(e) Fahrzeug(e): MZ ES125 (Alltagsfahrzeug)
IWL SR59+Campi
IFA F9
Klappwohnwagen auf HP400-Basis
MB A140
Mifa-Klapprad
Wohnort: Gramont

Re: Dienstfahrzeuge Reichsbahn/Deutsche Post

Ungelesener Beitragvon F9-Biene » Sonntag 2. März 2014, 08:39

Hallo,
so oder ähnlich war er.
Gruß aus Thüringen
Sabine und Peter

Benutzeravatar
dolphingrey
Teileträger
Beiträge: 852
Registriert: Montag 31. Januar 2011, 16:53
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353S (Bj.:1988)
Simson Schwalbe (Bj.:1976)
Simson S 51B (Bj.:1985)
Wohnort: Im Mittelsächsischen

Re: Dienstfahrzeuge Reichsbahn/Deutsche Post

Ungelesener Beitragvon dolphingrey » Sonntag 2. März 2014, 11:34

Die ehemalige Reichsbahndirektion Dresden hatte noch bis weit in die neunziger Jahre etliche B1000 und W50 / L 60 im Einsatz, die oft Kennzeichen mit
DD-AZ ... trugen :smile:
Ich und mein 353 ... seit 25 Jahren einander treu

Benutzeravatar
Tobias Yello' Thunder
Erfurter Produktionsgenossenschaft
Beiträge: 4462
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 18:56
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limousine Bj. '88, W353-1600i Tourist Bj. '10, QEK Aero Bj. '89, Leporello Bj. '91
Wohnort: Erfurt

Re: Dienstfahrzeuge Reichsbahn/Deutsche Post

Ungelesener Beitragvon Tobias Yello' Thunder » Montag 10. März 2014, 21:24

Diese oben erwähnten "komisch sandfarbenen L60" stammen (so wurde jedenfalls kolportiert - ob's stimmt, wissen die Götter) aus einem Exportauftrag eines der Teilnehmerländer des ersten Golfkrieges (Iran/Irak wimre). Der war dann Anno '88 zuende, und die Kisten standen in Rostock noch im Hafen und keiner wollte die mehr haben. Also sind die wohl nach dem Gießkannenprinzip auf die VEB's verteilt worden.
Ich selber habe so ein Ding beim VEB Wasserwirtschaft Erfurt im Dienst erlebt. Da war auch noch die runde Armeedachluke drin, die Lackierung war auch so'n seltsames Wüstengelb, und die Leitungen für die Hängerbremse mußte sich die Wasserwirtschaft selber installieren - die waren nicht vorhanden. Das Ding hat auch nach nicht allzu langer Zeit das komplette Gekröse aus dem Motor von sich geworfen. War wohl wirklich als Wegwerfartikel nach dem Motto "nach 1000km ist die Kiste ohnehin in Klump geschossen" konstruiert.
Andere Behördenfahrzeuge habe ich Anfang der neunziger in Rumänien gesichtet. Neben Tatra-Straßenbahnen (mit Bildzeitungswerbung) fuhren da auch Doppelkabinen-W50 in grau mit der Aufschrift "Deutsche Post - Fernmeldeamt Leipzig" (oder so ähnlich) auf den Türen (und Riesenlöchern unter der Aufschrift - konnte man schon eine Werkzeugkiste durchschieben) durch Satu Mare.

Tobias

PS: Ob wohl wegen der Erwähnung des Golfkrieges die NSA jetzt dieses Forum unter Beobachtung nimmt???
Wartburg 353-1600i Tourist - die Bestie lebt!!!

Benutzeravatar
Friedolin
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 936
Registriert: Dienstag 13. März 2007, 10:33
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S, Trabant P 601 L
Wohnort: Chemnitz

Re: Dienstfahrzeuge Reichsbahn/Deutsche Post

Ungelesener Beitragvon Friedolin » Dienstag 11. März 2014, 16:57

Als Forum für ehemalige Ostblocktechnik sind wir da doch schon längst.
Tja, man kann wohl eines feststellen: Während VP, VA, SMH und Feuerwehr noch mit einer nennenswerten Zahl von Fahrzeugen vertreten sind, ist von den einst zahlreichen Post-/Reichsbahn- Kraftwagen kaum noch was über und wenn, dann mehr die "schwere Fraktion".

Gruß,
Friedolin
Zitat des Prüfingenieurs: Ah, Wartburg! Die Perle der Landstraße!

Benutzeravatar
dolphingrey
Teileträger
Beiträge: 852
Registriert: Montag 31. Januar 2011, 16:53
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353S (Bj.:1988)
Simson Schwalbe (Bj.:1976)
Simson S 51B (Bj.:1985)
Wohnort: Im Mittelsächsischen

Re: Dienstfahrzeuge Reichsbahn/Deutsche Post

Ungelesener Beitragvon dolphingrey » Dienstag 11. März 2014, 18:38

Hier ein schönes Exemplar (sicher ein Nachbau -nixwissen- ) , gesehen auf dem Hartmannsdorfer Treffen vor 2 Jahren...
Der 120er Skoda daneben gehört aber nicht dazu :D
Dateianhänge
IMG_2219.jpg
Ich und mein 353 ... seit 25 Jahren einander treu

Benutzeravatar
Mossi
Abschmiernippel
Beiträge: 1668
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 19:50
Mein(e) Fahrzeug(e): viele
Wohnort: DichtBeiRostock - jetzt neu: LRO

Re: Dienstfahrzeuge Reichsbahn/Deutsche Post

Ungelesener Beitragvon Mossi » Dienstag 11. März 2014, 23:01

Die ROBUR-Dokas der Energiewirtschaft wurden bspw. erfasst, gesammelt und dann auf Kommande verschrottet - ich habe mal den (kläglichen) Rest aus so einem 10er Los besichtigt.

Schade drum.....
Seitenneigung ist kein Zeichen von Fahrunsicherheit!


Seine Freunde nennen ihn Mossi, seine Gegner sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".

Benutzeravatar
Zottel
Strafzettelquittierer
Beiträge: 416
Registriert: Donnerstag 7. Juni 2012, 20:41
Mein(e) Fahrzeug(e): Zu viele zum Aufzählen !
Wohnort: Kohlenpott

Re: Dienstfahrzeuge Reichsbahn/Deutsche Post

Ungelesener Beitragvon Zottel » Mittwoch 12. März 2014, 00:21

dieser ist zwar nicht original: aber die spatzen gab es wirklich !

http://ostdeutsche-fahrzeuge.de/viewtop ... patz#p6377
"Wir fahren mit den Ollltimern bei uns am Platz Rallye ! " Zitat A.D. aus E.

Benutzeravatar
Friedolin
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 936
Registriert: Dienstag 13. März 2007, 10:33
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S, Trabant P 601 L
Wohnort: Chemnitz

Re: Dienstfahrzeuge Reichsbahn/Deutsche Post

Ungelesener Beitragvon Friedolin » Mittwoch 12. März 2014, 08:53

Hübsch! Hier: http://www.postmoped.de/pages/deutschepost.php sieht man auch unten rechts neben einem Post Robur einen Trabant 601 Universal mit Postlackierung.

Gruß,
Friedolin
Zitat des Prüfingenieurs: Ah, Wartburg! Die Perle der Landstraße!

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3011
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Dienstfahrzeuge Reichsbahn/Deutsche Post

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Mittwoch 12. März 2014, 09:11

In der Tat ein sehr interessantes Thema.
Aktuell existierende Fahrzeuge sind auch mir keine bekannt.

Ein guter Bekannter hat hier in der Nähe bei der Post gearbeitet, durfte B1000 fahren. Beim Versuch den sportlichen Abbiegevorgang in den Hof hinein weiter zu optimieren hat er die Kurve zu sehr geschnitten, wodurch das Hinterrad die kleine Brücke über den Straßengraben zur Einfahrt verfehlte und abgerissen wurde....wie auch immer das beim B1000 geht... :shock:

Ein anderer Bekannter arbeitete im Reparaturwerk der Post. Auch nur für ein paar Jahre, hat mit dem Thema B1000 dadruch allerdings langfristig abgeschlossen...
Bei 40 B1000 im Schnitt alle 14 Tage Kupplung machen (das sind 4 pro Tag!) und alle Nase lang gebrochene Drehstäbe, vom Hoch- und Runterhüpfen von Bordkanten.
Man sieht, der B1000 ist wie gemacht für ständiges Anfahren und Anhalten im Postbetrieb, mit seinem schon untenrum sehr drehmomentstarken, hubraumstarken Zweitakter und der völlig überdimensionierten Kupplung... :lol:

Ich schließe daraus, dass die Karren zum Ende der DDR-Zeit in einem entsprechenden Allgemeinzustand waren... [smilie=hi ya!.gif]
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
B1000-RTW
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 1041
Registriert: Dienstag 8. Januar 2013, 06:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 1.3 Tourist
Wohnort: Pirna

Re: Dienstfahrzeuge Reichsbahn/Deutsche Post

Ungelesener Beitragvon B1000-RTW » Mittwoch 12. März 2014, 09:47

Hier mal ein B1000 der deutschen Post (Fernmeldewesen), fährt in Meißen.

Bild
Viele Grüße vom Preußen aus Sachsen
Olli

Benutzeravatar
Pille
SeineAutosimmer- TippTopp- inSchusshalter
Beiträge: 828
Registriert: Dienstag 26. April 2011, 15:12
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353S Limousine, Bj 86, Atlasweiß
Opel Corsa B 1.4si
Wohnort: Leipzig

Re: Dienstfahrzeuge Reichsbahn/Deutsche Post

Ungelesener Beitragvon Pille » Mittwoch 12. März 2014, 12:54

Im DDR-Museum in Radebeul soll, laut Beschreibungstafel, einer der letzten 2 original erhaltenen Post-Trabis stehen.
CIMG4390.JPG
Mein Frontkühler!

Und wenn du denkst es geht nicht mehr kommt irgendwo McGyver her!

http://www.zkl.club

Benutzeravatar
Detlef Grau
Der Schrägverzahnte
Beiträge: 2476
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 11:38
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311;1.3; RT 125/3; Qek-Junior; RS09, B1000KM
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Westeregeln

Re: Dienstfahrzeuge Reichsbahn/Deutsche Post

Ungelesener Beitragvon Detlef Grau » Mittwoch 12. März 2014, 23:49

DR1.jpg
Tatra

Post.jpg
näheres zu diesem Wagen von WABUFAN, der kennt den echt gut

RS09-DR.jpg
GT124 für Gleisbetrieb

RS09-DR2.jpg

DPSR2.jpg
wohl genauso wenig bei der Post gewesen wie die ETS250 im Hintergrund

BDS1.jpg
BDS
in diesem Sinne

aus dem IFA Altenpflegeheim
D. Grau

Benutzeravatar
Wadi
Rostumwandler
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 12. März 2014, 12:07
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353
Audi A3 8P
Wohnort: Seligenstadt am Main

Re: Dienstfahrzeuge Reichsbahn/Deutsche Post

Ungelesener Beitragvon Wadi » Freitag 18. Juli 2014, 12:58

tolle Bilder {beifall}

falkiboy
Rostumwandler
Beiträge: 5
Registriert: Montag 17. Oktober 2016, 08:49
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 Kombi der Deutschen Post der DDR, Fernmeldewesen

Re: Dienstfahrzeuge Reichsbahn/Deutsche Post

Ungelesener Beitragvon falkiboy » Montag 17. Oktober 2016, 08:52

Pille hat geschrieben:Im DDR-Museum in Radebeul soll, laut Beschreibungstafel, einer der letzten 2 original erhaltenen Post-Trabis stehen.
CIMG4390.JPG


Ist zwar was älter - aber ich hab vor einer Woche endlich wieder einen Trabbi übernommen! Auf den Türen sieht man noch im Lack die alten Post-Schriftzüge auf den Türen. Sogar die Nummer! Dann habe ich also offenbar den anderen der beiden letzten Fernmelde-Trabbis! :lol:

Weiß jemand, ob es irgendwo ein Register mit den Nummern zugänglich gibt?

awe353

Re: Dienstfahrzeuge Reichsbahn/Deutsche Post

Ungelesener Beitragvon awe353 » Donnerstag 20. Oktober 2016, 23:27

die ETS gab es serienmäßig in gelb und rot mit schwarzen oder silbergrauen Schutzblechen.

Benutzeravatar
B1000-RTW
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 1041
Registriert: Dienstag 8. Januar 2013, 06:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 1.3 Tourist
Wohnort: Pirna

Re: Dienstfahrzeuge Reichsbahn/Deutsche Post

Ungelesener Beitragvon B1000-RTW » Freitag 21. Oktober 2016, 11:56

falkiboy, dann wäre Deiner die Nummer 3. Nummer 2 ist auch in Sammlerhand. :smile:

Und was Entscheidendes fehlt: Wo sind FODDOS ???? {blinzel}
Viele Grüße vom Preußen aus Sachsen
Olli

falkiboy
Rostumwandler
Beiträge: 5
Registriert: Montag 17. Oktober 2016, 08:49
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 Kombi der Deutschen Post der DDR, Fernmeldewesen

Re: Dienstfahrzeuge Reichsbahn/Deutsche Post

Ungelesener Beitragvon falkiboy » Samstag 26. November 2016, 23:10

Das trau ich mich nicht. Der Vorbesitzer hat ihn technisch topp hergerichtet, aber der Lack ist grauenhaft. Neulackierung im Frühjahr ist schon in Feinplanung. Dann gibts Foddos. Der Vorteil des verwitterten Lackes ist - man kann die Nummer des Post-Zeichens noch gut erkennen. Das wurde offenbar irgendwann seit 1992 entfernt. Bis dahin war er wohl noch im Post-Einsatz. Hab mittlerweile auch unterm Armaturen-Brett einen Post-Schriftzug entdeckt. Die Dinger waren wirklich kein normaler Verkauf.

berlintourist
Triebwerkmeister
Beiträge: 661
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: Dienstfahrzeuge Reichsbahn/Deutsche Post

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Samstag 26. November 2016, 23:50

falkiboy hat geschrieben:Das trau ich mich nicht .... der Lack ist grauenhaft.

quatsch, das heisst jetzt patina und ist en vogue. also: bilder!

:-|

Benutzeravatar
der Janne
Strafzettelquittierer
Beiträge: 405
Registriert: Donnerstag 12. August 2010, 20:04
Mein(e) Fahrzeug(e): FUHRPARK: Wartburg 311 (Bj. 58 mit Faltschiebedach); Simson Habicht;SR2E ;Suzuki GS550M Katana Bj.82; MZ ES 175 Bj.60
STANDPARK:
5x MZ ES175/0(1957-60),MZ ES175/1(1964),3x MZ ES 250/0(1958-61),MZ ES 250/1 (1965),3x MZ ES300 (1962-63) MZ TS 150 ´75: 3x Simson Star; S51 ;MZ TS 250/1 Neckermann-Gespann; 6x Pannonia 250 (Bj.57 bis 61), CSEPEL 250 Bj. 55; DUNA Seitenwagen
Wohnort: Chemnitz Adelsberg

Re: Dienstfahrzeuge Reichsbahn/Deutsche Post

Ungelesener Beitragvon der Janne » Mittwoch 11. Januar 2017, 08:00

Ich hatte eine MZ ETZ 250 Bj.88 mit Lastenseitenwagen...Erstzulassung auf die Reichsbahndirektion Dresden.
Das Motorrad und der Beiwagen Ansicht waren Serie..keine Embleme oder Schriftzüge....
Hab leider nur noch eine Kopie des Briefes...den Rest vor vielen Monden mal verkauft...
Wartburg 311 Limousine (Bj. 58 mit Faltschiebedach) und einen Haufen 2-Räder von SIMSON, MZ, CSEPEL und PANNONIA

Benutzeravatar
Tom
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 945
Registriert: Donnerstag 11. September 2008, 13:58
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 1000 Limousine Baujahr 1963
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Re: Dienstfahrzeuge Reichsbahn/Deutsche Post

Ungelesener Beitragvon Tom » Montag 16. Januar 2017, 11:45

Interessante Geschichte. Es gab auch SR-Mopeds mit Posttank:

http://www.ddrmoped.de/forum/index.php?showtopic=5646

Viele Grüße
Tom
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II

Benutzeravatar
B1000-RTW
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 1041
Registriert: Dienstag 8. Januar 2013, 06:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 1.3 Tourist
Wohnort: Pirna

Re: Dienstfahrzeuge Reichsbahn/Deutsche Post

Ungelesener Beitragvon B1000-RTW » Montag 16. Januar 2017, 19:36

falkiboy hat geschrieben:... man kann die Nummer des Post-Zeichens noch gut erkennen. Das wurde offenbar irgendwann seit 1992 entfernt. ..


Wie geht das denn? Das war lackiert! :idea:
Viele Grüße vom Preußen aus Sachsen
Olli

berlintourist
Triebwerkmeister
Beiträge: 661
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: Dienstfahrzeuge Reichsbahn/Deutsche Post

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Montag 16. Januar 2017, 19:59

B1000-RTW hat geschrieben:Wie geht das denn? Das war lackiert! :idea:

..und der ursprüngliche lack ist offenbar noch drunter und schimmert durch...

Benutzeravatar
Tom
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 945
Registriert: Donnerstag 11. September 2008, 13:58
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 1000 Limousine Baujahr 1963
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Re: Dienstfahrzeuge Reichsbahn/Deutsche Post

Ungelesener Beitragvon Tom » Dienstag 17. Januar 2017, 20:17

Post-Wartburg in Berlin auf der Frankfurter Allee:

Post-Wartburg Berlin Frankfurter Allee_300KB.jpg


Viele Grüße
Tom
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II

berlintourist
Triebwerkmeister
Beiträge: 661
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: Dienstfahrzeuge Reichsbahn/Deutsche Post

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Dienstag 17. Januar 2017, 20:32

man beachte den verkehrsaufsichtsturm im hintergrund .. 8)
..und den bus mit anhänger. das war ein ganz blödes gefühl in so nem ding.

gruß

Benutzeravatar
Tom
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 945
Registriert: Donnerstag 11. September 2008, 13:58
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 1000 Limousine Baujahr 1963
Wohnort: Berlin - Friedrichshain

Re: Dienstfahrzeuge Reichsbahn/Deutsche Post

Ungelesener Beitragvon Tom » Mittwoch 18. Januar 2017, 21:04

... Du hast ein gutes Auge!

Viele Grüße
Tom
Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II


Zurück zu „Historie / Literatur / Geschichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste