353: Kühlerflüssigkeit wechseln - wie ?

Kühler, Thermostat, Luftaustausch, Innenraumbelüftung etc...

Moderator: ZWF-Adminis

Donald
Rostumwandler
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 6. Oktober 2012, 11:13
Mein(e) Fahrzeug(e): WB353

353: Kühlerflüssigkeit wechseln - wie ?

Ungelesener Beitragvon Donald » Sonntag 17. Dezember 2017, 17:06

Hallo !

Ich besitze seit kurzem einen 353 der frühen Baujahre (also mit Mittelkühler). Da jetzt der Winter ansteht, möchte ich zur Sicherheit die Kühlflüssigkeit winterfest machen.
Da es mir auch unbekannt ist, was sich aktuell im 353 befindet, habe ich mich zu einem Komplettaustausch entschlossen.
Alles lief planmäßig, doch em Ende stellte sich die Frage: wie fülle ich richtig auf ?

Nun alles der Reihe nach:
1) Ablassen der Kühlflüssigkeit
- Öffnen der beiden Verschlüsse (am Motor und Kühler)
- Öffnen der Entlüftungsschraube am Wärmetauscher und Zylinderkopf
- Öffnen der großen Verschlußschraube am Kühler
- Abbau des Ausgleichbehälters (um ihn reinigen zu können)

2) Reinigung
- komplettes System mit Gartenschlauch spülen (Gartenschlauch in große Öffnung vom Kühler gesteckt und 10min. lang Wasser laufen lassen)
- Ausgleichbehälter komplett von Schlamm befreit

3) Auffüllen der Kühlflüssigkeit
- Schließen der beiden Ablasschrauben
- durch die große Öffnung vom Kühler die neue Flüssigkeit einfüllen
- - bei Flüssigkeitsaustritt am Zylinderkopf: Entlüftungschraube schließen
- - bei Flüssigkeitsaustritt am Wärmetauscher: Entlüftungschraube schließen
-> schlußendlich stand die neue Kühlflüssigkeit im Kühler bis oben (bis etwas durch den Überlauf austrat)

4) Montage
- Ausgleichbehälters und Schlauch wieder montieren


Nun das Problem:
Durch die o.g. Reihenfolge ist der Ausgleichbehälter und der Schlauch dorthin komplett leer. Würde ich etwas Kühlflüssigkeit in ihn geben, entweicht die Luft aus dem Schlauch nicht.

Daher wiederhole ich die Frage: Wie ist die richtige Reihenfolge beim Auffüllen ?


PS: Der WartburgPeter weist auf seiner Homepage (Home / Technik / Kühlsystem) auch daraufhin, das Abtropfloch unterhalb der Wasserpumpe (lagerseitig) auf Verstopfung zu prüfen.
Diese ist jedoch so unzugänglich, dass ich nicht nachsehen kann. Ist das schlimm ?

Noch eine Frage: Welche Schlüsselweite hat die große Verschlusschraube am Kühler ?
Ich habe sie mit einer Zange vorsichtig gelöst und bislang nur von Hand angezogen.
Zuletzt geändert von Donald am Sonntag 17. Dezember 2017, 17:14, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8831
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: 353: Kühlerflüssigkeit wechseln - wie ?

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Sonntag 17. Dezember 2017, 17:38

Die Frage würde ich anders stellen:
Möchtest Du dieses Jahr noch einmal fahren?
Wenn nicht, würde ich ins Ausgleichsgefäß etwa Flüssigkeit geben, so dass der Boden bedeckt ist, und danach gar nichts mehr machen.
Wenn jetzt neue Flüssigkeit und eben auch genug Luft drin, friert der Motor über den Winter nicht weg.

Entlüften bei laufendem Motor musst Du ja noch. Das würde ich dann persönlich aufs Frühjahr schieben.

Entlüften ist ganz einfach:
Etwas Wasser ins Ausgleichsgefäß und dieses zuschrauben.
Bei laufenden Motor Kühler auf und so lange nachfüllen bis an der offenen Entlüftungsschraube am Thermostat nur noch Wasser kommt. Immer mit auf / zu.
Ggf. immer etwas Wasser im Kühler nachfüllen.
Wenn der Motor warm wird, dann steigt das Wasser im Kühler automatisch. Wenn es überläuft, den Kühler verschliessen und dann die Schraube am Heizregister öffnen und dort entlüften.
Ausgleichsgefäß bleibt bei allem zu.

Zu der Blechschraube kann ich nichts sagen, ausser dass in meinem Proxxon Kasten ein passend große Nuß drin ist.

Mit einem Draht kommst Du an das besagte Löchlein. Einfach mal reinstochern. Dann merkt man schon, ob das verstopft ist.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Donald
Rostumwandler
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 6. Oktober 2012, 11:13
Mein(e) Fahrzeug(e): WB353

Re: 353: Kühlerflüssigkeit wechseln - wie ?

Ungelesener Beitragvon Donald » Sonntag 17. Dezember 2017, 17:50

Danke für die Antwort.

Dieses Jahr möchte ich nicht mehr fahren. Mir war nur eine sichere Überwinterung wichtig.

Dass heisst also, dass sich die Luft aus dem Schlauch automatisch bis zum Heizregister durchwandert ?

Benutzeravatar
Thilo.K
Abschmiernippel
Beiträge: 3934
Registriert: Sonntag 20. Januar 2008, 17:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Shiguli WAS 2103 - 1973 - dunkelblau
Shiguli WAS 2103 - 1977 - orange
Wohnort: Belgern

Re: 353: Kühlerflüssigkeit wechseln - wie ?

Ungelesener Beitragvon Thilo.K » Sonntag 17. Dezember 2017, 17:56

Bitte während des Entlüftens den Heizungshahn komplett öffnen.
Der Ausgleichsbehälter muß auch gefüllt sein. Gerne soweit, bis zu der Minimum-Markierung an der
Behälteraußenseite.
"...Alles so mini hier...Ich bin Autoschlosser und kein Uhrmacher..."

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8831
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: 353: Kühlerflüssigkeit wechseln - wie ?

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Sonntag 17. Dezember 2017, 18:12

Es gibt verschiedene Ansätze. Ich sorge zuerst dafür, dass der Kühler randvoll ist mit geschlossener Heizung.
Es dauert ja eine Weile bis das Thermostat öffnet. Und im zweiten Schritt dann eben das Heizregister entlüften.
Hat bisher immer funktioniert.

Was Ausgleichbehälter und den Schlauch dorthin angeht. Mach einfach Brühe in den Behälter und Dir keine Sorgen. Der Rest funktioniert von allein. Durch das Erwärmen des Wassers drückt es die Luft aus dem Schlauch. Sonst klopfe einfach mal an den Schlauch :lol:
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3371
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: 353: Kühlerflüssigkeit wechseln - wie ?

Ungelesener Beitragvon bic » Sonntag 17. Dezember 2017, 18:41

Aus dem Ihling:

auffuellen.JPG

auffuellen 2.JPG

Aus dem Rep.Handbuch:

auffuellen 3.JPG

auffuellen 4.JPG
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3300
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: 353: Kühlerflüssigkeit wechseln - wie ?

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Sonntag 17. Dezember 2017, 19:56

Mir dünkt, TomTom spricht vom Frontkühler, während wir eigentlich über den Mittelkühler sprechen sollten. -roll-

Fülle einen Schluck Kühlerbrühe in den Ausgleichsbehälter (viel gehört da beim W353 nicht rein, weniger als ein viertel gefüllt!) und mach den Deckel und anschließend die Motorhaube zu. Du hast alles richtig gemacht. Den dünnen 8mm-Schlauch vom Kühler zum Ausgleichsbehälter runter entlüftet es selbsttätig beim ersten Erwärmen des Kühlsystems (Wasser im Motor und Kühler deht sich aus, es schiebt Wasser und die restliche Luft durch den dünnen Schlauch runter in den Ausgleichsbehälter und saugt beim Abkühlen (wenn das Kühlsystem dicht ist) Wasser ohne Luft wieder hoch. Alles unproblematisch beim Mittelkühler.
Nochmaliges Entlüften bei laufendem Motor ist beim Mittelkühler auch nicht notwendig.

Wichtig ist aber, dass beim ersten Start und Warmlaufen der Heizungshahn offen ist, damit eventuelle Luft sich nicht unter´m Thermostat sammelt (jaja, eigentlich sollte da ein Loch drin sein...) sondern über die Heizung abgeführt wird. Heizung kann man dann bei bedarf nochmal entlüften.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

berlintourist
Teileträger
Beiträge: 862
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: 353: Kühlerflüssigkeit wechseln - wie ?

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Sonntag 17. Dezember 2017, 20:44

Donald hat geschrieben:Welche Schlüsselweite hat die große Verschlusschraube am Kühler ?

34er nuss passt.
Wartburg - aus freude am schrauben ...


Zurück zu „Heizen und Kühlen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast