Wartburg als Kfz Amateur kaufen?

Auf vielfachen Wunsch - jetzt mit neuen Funktionen

Moderatoren: Putzkolonne, ZWF-Adminis

Jimtain33
Rostumwandler
Beiträge: 2
Registriert: Montag 5. Februar 2018, 13:48
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353

Wartburg als Kfz Amateur kaufen?

Ungelesener Beitragvon Jimtain33 » Montag 5. Februar 2018, 14:12

Hallo an alle!
Wie oben schon gesagt bin ich kein Autocrack, fahren tu ich sie gerne aber wenn es um die Technik geht, naja :)
Nun ist es so das ich zur Zeit einen Wartburg 353 Baujahr 1971 fahre. (Gehört einem Bekannten der überhaupt keine Zeit für das Auto hat)
Seit den ersten paar Metern habe ich mich habe ich mich etwas in das Auto verkuckt muss ich gestehen.
Nun ist es so das er zwar fährt aber man weiß halt nicht ob man am Ziel ankommt, Grade eben erst mitten in der Stadt passiert hab ihn die letzten 500m schieben müssen....da steht er jetzt erst mal bis ich ihn wieder zum laufen bring :)
Man müsste also einiges an dem Auto machen!!!
Mein Bekannter hat mir jetzt angeboten ihn mir zu verkaufen.

Meine Idee kaufen und schritt für schritt wieder herrichten.

Habt ihr Tipps, Meinungen, Anregungen?
Gibt es in Oberschwaben Profis oder Clubs bei denen ich mal mit dem WartBurg vorbei kommen könnte, vorausgesetzt er schafft es bis dahin :D

LG und vielen Dank schon mal :)

EMST
Strafzettelquittierer
Beiträge: 402
Registriert: Freitag 28. August 2015, 13:47
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 1.3 Tourist

Re: Wartburg als Kfz Amateur kaufen?

Ungelesener Beitragvon EMST » Montag 5. Februar 2018, 15:14

Schau mal bei den Kollegen der 2TaktSüdHerz vorbei ;)

Benutzeravatar
mick
Hohlrauminspektor
Beiträge: 583
Registriert: Montag 9. März 2009, 22:18
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 S
311-9
W123 200
W123 230 CE
Wohnort: Bensheim

Re: Wartburg als Kfz Amateur kaufen?

Ungelesener Beitragvon mick » Montag 5. Februar 2018, 16:31

Kaufen, was sonst, damit der in Hände kommt, die sinnvolles damit machen. Wenn der mal wieder in der Reihe ist, läuft er auch ordentlich.

Gruß
in vielen Jahren nur einmal mit dem Warti außerplanmäßig liegengeblieben, das ist mir mit dem Benz auch passiert, also alles klar
Wartburg jeden Tag ich mag

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3296
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Wartburg als Kfz Amateur kaufen?

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Montag 5. Februar 2018, 17:04

Du wirst nicht umhinkommen, dich mit der Materie auseinanderzusetzen, Dinge selbst in die Hand zu nehmen.
Denn die meisten Werkstätten - vor allem auf der falschen Seite vom Zaun - machen Dinge häufig nur schlimmer, an den Ostautos.

Im Grunde ist zum meisten nicht viel dazu, aber das "Standardprogramm" aus der Lehre funktioniert eben nicht.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Jimtain33
Rostumwandler
Beiträge: 2
Registriert: Montag 5. Februar 2018, 13:48
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353

Re: Wartburg als Kfz Amateur kaufen?

Ungelesener Beitragvon Jimtain33 » Montag 5. Februar 2018, 17:53

Danke schon mal :)
Also dass ich mich natürlich mit der Materie auseinander setzen muss ist mir klar und das wäre die oberste Bedingung sollte ich mir das Schätzchen anschaffen. (In Gedanken schon gekauft)
Ist halt echt einiges zu tun aber ist ja ok, ich mein er hat auch 45 Jahre auf dem Buckel.
Hab ihn übrigens vorhin nicht mehr zum laufen gebracht.
Das wird die nächsten Tage mein Projekt damit wäre Schritt 1:Mich mit der Materie auseinandersetzen, schon mal eingeleitet :)
Positiv in sofern das ich evtl den Preis noch etwas drücken kann....
Ich werde euch mal auf dem laufenden halten ob ich ihn wieder fit bekommen habe und vllt kann ich ihn dann bald mein nennen!
Bis die Tage ich hab auch bestimmt noch einige weitere Fragen

Grüße von der "falschen" Seite :D

Krümel
Tastenquäler
Beiträge: 314
Registriert: Sonntag 6. November 2011, 22:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 6o1 S de luxe,Trabant Cabrio,Wartburg 353 W,Wartburg 312 Camping

Re: Wartburg als Kfz Amateur kaufen?

Ungelesener Beitragvon Krümel » Montag 5. Februar 2018, 18:57

Grundsätzlich prüft man bei der Erstdiagnose immer zuerst ob Benzin und Zündung funktionieren.
Das dürftest Du auch als Laie hinkriegen !
Da der Wagen ja schon eine Strecke gefahren ist, weist das plötzliche Stehenbleiben in diese
Richtung.
Bei der Beseitigung der Ursache von fehlender Zündung und fehlendem Sprit kann es allerdings
komplizierter werden.

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3296
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Wartburg als Kfz Amateur kaufen?

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Montag 5. Februar 2018, 21:39

Schritt eins:
Wie helfe ich mir selbst vom Ihling kaufen. Günstig ist eine Ausgabe nach dem Herstellungsdatum des Fahrzeuges.

Und das als Bettlektüre, um mal einen Überblick zu bekommen, was da drin steht. Lohnt wirklich. :smile:


Grundsätzlich trifft der Spruch "Hast´de Hammer, Zange, Draht, kommst´de bis nach Leningrad" auf den Wartburg in vielerlei Hinsicht zu. Allerdings hat der Spruch einen zweiten Teil: "....und mit etwas Glück auch wieder zurück."

Will heißen: Notreparaturen gehen oft mit einfachen Mitteln. Aber wenn Du ein zuverlässiges Auto haben willst, dass geradeaus bremst und IMMER anspringt, muss man eben doch mehr machen, als Hammer, Zange und Draht sinnvoll einzusetzen. Wer das zu lange ignoriert, hat bei Zeiten größere Probleme und selten wirklich Spaß mit dem Auto.

Erwäht seien an der Stelle auch Vorsorgemaßnahmen wie das gelegentliche Abnehmen der Bremstrommeln, regelmäßiges Auffrischen des Korrossionsschutzes (sehr sehr wichtig!) und (wenn man ihn viel bewegen will) vllt. auch mal nach den Kohlen der Lichtmaschine zu gucken.

Sinnvoll möglich ist das alles auf die Dauer nur in einer Garage, die vllt. etwas größer als die Typ Dresden ist.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
Beiträge: 2279
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:23
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limosine Bj. 1968
Wohnort: Finnland

Re: Wartburg als Kfz Amateur kaufen?

Ungelesener Beitragvon Warre 1000 » Montag 5. Februar 2018, 22:01

Hast Du intresse von Mekanik und wünschest Du ein Hobby haben und zu lernen, sind ein Wartburg ein sehr gutes objekt. Er hat kein Computeranlage wie "ABS"-lampe oder "Motor"-lampe anzünden. Also keine teuere Gebern müsste ausgetauscht werden. Wie mehrere Teilen und Kontrollpunkten das Auto haben, wie mehrere Sachen könnte ein Fehl bekommen.

Often könnte man an ein Wartburg mit zwei Händen arbeiten, aber doch nicht immer. Mit ein modernes Auto sollte man glücklich gewesen falls man mit zwei Fingern Raum haben. Am Wartburg kan man die Hauptlichtlampen austauschen ohne der Akkumulator oder vielleicht der Frontblech wegmachen.

Sind das Wartburg ein Rostnest sollte man viel Geist haben, das Wartburg zu reparieren oder die Projekt geht im Stau und wird nicht fertig. Hast Du keine Erfahrung von mögliche Roststellen am eine Auto zu finden, müsstest Du hilfe damit bekommen vor Du das Auto kaufen. Natürlich sollte man an ein Auto von 1971 irgendwo einige Rostlöcher entdecken.
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.


Zurück zu „Klatsch und Tratsch- neu“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste