Datei für Zündzeitpunkte und Zündkennfelder

Zündung, elektronisch oder mechanisch, EBZA, Steini und ähnliche Systeme

Moderator: ZWF-Adminis

Rallye123
Rostdispatcher
Beiträge: 517
Registriert: Dienstag 11. März 2008, 09:23
Mein(e) Fahrzeug(e): W 353 Bj 1979
zur Zeit zerlegt
Wohnort: bei Annaberg

Datei für Zündzeitpunkte und Zündkennfelder

Ungelesener Beitragvon Rallye123 » Freitag 17. Juli 2009, 10:40

Hallo

Mein erster Versuch einen Thread zu eröffnen, nich t so laut mit mir schimpfen, wenn ich es vermasselt habe !!!!!!!!!!!!!!

Ich möchte hier eine Datei schaffen wo Erfahrungen mit Zündzeitpunkten und Zündkennfelder ausgetauscht werden können.
Gerad bei Kennfeldern ( frei programmierbare Zündanlage ) gibt es ja die meisten Möglichkeiten den ZZP einzustellen und auch falsch einzustellen

Lars

Rallye123
Rostdispatcher
Beiträge: 517
Registriert: Dienstag 11. März 2008, 09:23
Mein(e) Fahrzeug(e): W 353 Bj 1979
zur Zeit zerlegt
Wohnort: bei Annaberg

Re: Datei für Zündzeitpunkte und Zündkennfelder

Ungelesener Beitragvon Rallye123 » Sonntag 26. Juli 2009, 18:26

Hallo

Also da noch niemand hier etwas geschrieben hat habe ich sicher etwas falsch gemacht.

Hier wollte ich eigentlich Dinge besprechen, die bei " Zündung mit Chip " zB. schon angeschnitten worden sind....Leif wollte sich ein Kennfeld erarbeiten......Wir hatten das schon mit Drosselklappenpodi schon 2006 im Warti.

Ein alter Meister ( Wartburgwerkstatt ) hat mir mal die ZZP Zyl. 1 3,30mm
Zyl. 2 3,40mm
Zyl. 3 3,50mm
gegeben. Mit einer ähnlichen Einstellung sind wir viele km gefahren und auch ohne Probleme und ohne klingeln.

Lars

Benutzeravatar
Tobias Yello' Thunder
Erfurter Produktionsgenossenschaft
Beiträge: 4465
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 18:56
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limousine Bj. '88, W353-1600i Tourist Bj. '10, QEK Aero Bj. '89, Leporello Bj. '91
Wohnort: Erfurt

Re: Datei für Zündzeitpunkte und Zündkennfelder

Ungelesener Beitragvon Tobias Yello' Thunder » Sonntag 26. Juli 2009, 19:20

Du hast sicherlich nichts beim Thread eröffnen falsch gemacht. Der Thread ist da, und kann beantwortet und gelesen werden. Soweit alles okay.
Das bisher keiner geantwortet hat, liegt sicherlich daran, daß Du ein Thema angeschnitten hast, beim dem hier bei den meisten das Fachwissen fehlt. Und Halbwissen ins Netz zu stellen, ist dann ja auch nicht die Lösung...
Aber vielleicht können sich die Leute ja mal dazu äußern, die Ahnung davon haben. Ich weiß, das es die hier gibt!

Tobias
Wartburg 353-1600i Tourist - die Bestie lebt!!!

*flex*

Re: Datei für Zündzeitpunkte und Zündkennfelder

Ungelesener Beitragvon *flex* » Sonntag 26. Juli 2009, 23:53

das würd mich auch intressieren. bau ja grad auf chromgrill/frontkühler um. und wenn das fertig ist, ist es schwierig nochmal an die zündung ran zu kommen. (irgendwas ist ja immer) hab nun laut buch jeden zylinder auf 3,58 v.OT eingestellt. aber habe auch gehört daß es andere (bessere?) werte geben soll. WER WEISS WAS???? -nixwissen-

Rallye123
Rostdispatcher
Beiträge: 517
Registriert: Dienstag 11. März 2008, 09:23
Mein(e) Fahrzeug(e): W 353 Bj 1979
zur Zeit zerlegt
Wohnort: bei Annaberg

Re: Datei für Zündzeitpunkte und Zündkennfelder

Ungelesener Beitragvon Rallye123 » Dienstag 28. Juli 2009, 16:21

Hallo flex

Also, wie oben beschrieben hatten wir bei der EBZA diese unterschiedlichen ZZP an einem leicht getunten Motor, dabei ist das klingeln schon spürbar besser als mit den Werksseitigen 3,58 mm gewesen. Ein bekannter der bis vor 9 Jahren noch aktiv Rallye gefahren ist, hatte sogar noch mehr in Richtung spät verstellt. ( aber auch nur um den Motor klingelfrei zu bekommen. )

Bei der freiprogr. Zündung schwankt das Kennfeld zw. 12° und 35° ( 23° sind die 3,5mm v OT )

Lars

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7582
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Datei für Zündzeitpunkte und Zündkennfelder

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Mittwoch 29. Juli 2009, 07:45

Passend zum Thema hier schon einmal veröffendlicht :
viewtopic.php?f=26&t=4733&
Das deckt sich auch mit meinen Überlegungen.

Beim Anlassen und 300 U/min braucht man nur 2,16° vor OT.
Bei 1.000 U/min = 7,2° vor OT, bei 3.000 U/min = 21,60° vor OT, bei 4.250 U/min = 30,6° vor OT und bei 5.000 U/min = 36,0° vor OT.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Rallye123
Rostdispatcher
Beiträge: 517
Registriert: Dienstag 11. März 2008, 09:23
Mein(e) Fahrzeug(e): W 353 Bj 1979
zur Zeit zerlegt
Wohnort: bei Annaberg

Re: Datei für Zündzeitpunkte und Zündkennfelder

Ungelesener Beitragvon Rallye123 » Freitag 31. Juli 2009, 16:45

Hallo Wabufan

Mit den 12° hatten wir nur so versucht und da er sehr gut ( rund und gleichmäßig ) lief haben wir das so gelassen, werde aber mal Deine ZZP für den Leerlauf versuchen.
In den oberen Drehzahlen konnten wir nich soviel frühzündung lassen, ab dem Punkt wo der Auspuff in Resonanz fällt müssen wir auch etwas die Zündung zurücknehmen, sonst klingelt er, der Motor hat aber auch andere Steuerzeiten usw.

Lars

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7582
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Datei für Zündzeitpunkte und Zündkennfelder

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Samstag 1. August 2009, 09:10

Hallo Lars,
das sind errechnete Werte aus der Umlaufdauer der KW und dem vom Hersteller genannten 22°vOT.
Andere Einflüsse sind nicht berücksichtigt.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Rallye123
Rostdispatcher
Beiträge: 517
Registriert: Dienstag 11. März 2008, 09:23
Mein(e) Fahrzeug(e): W 353 Bj 1979
zur Zeit zerlegt
Wohnort: bei Annaberg

Re: Datei für Zündzeitpunkte und Zündkennfelder

Ungelesener Beitragvon Rallye123 » Dienstag 29. Juni 2010, 10:14

Hallo Andreas

Nach langer Zeit haben wir auf dem Weg nach DB wieder am Kennfeld gespielt. Wir hatten uns zwar auf dem Platz kurz gesehen, aber Du hattes nur nach Leif gefragt und dann warst Du schon wieder weg.

Also ich habe im Leerlauf den ZZP Stufenweise bis auf 8° v OT gestellt und auch den Kraftstoff dazu verändert. Der beste Leerlauf hat sich nun doch bei den 12° eingestellt. Um den Motor halbwegs so rund wie bei den 12° laufen zu lassen muß ich bei den 8° fast 0,8 ms eispritzen. das ist doppelt so lang wie bei 12°. Durch den etwas mageren Leerlauf ist die Gasannahme deutlich besser geworden.

VG Lars

Rallye123
Rostdispatcher
Beiträge: 517
Registriert: Dienstag 11. März 2008, 09:23
Mein(e) Fahrzeug(e): W 353 Bj 1979
zur Zeit zerlegt
Wohnort: bei Annaberg

Re: Datei für Zündzeitpunkte und Zündkennfelder

Ungelesener Beitragvon Rallye123 » Sonntag 4. Juli 2010, 21:29

Hier mal der Originaltext dazu

Coil on time (Zündspulen-Ladezeit): Zündspulen müssen vor jeder Entladung (Zündfunke) erst aufgeladen werden. Die Spulenladezeit wird in Millisekunden wiedergegeben. Normalerweise liegt sie zwischen 3,0 bis 3,5 ms. Längere Ladezeiten haben unnötigen Stromverbrauch und erhöhte Wärmeentwicklung zur Folge, die in einer verkürzten Lebensdauer der Zündspule resultiert.

Lars

Benutzeravatar
Erzi_82
Schlauchband-Polierer
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 17. August 2017, 19:44
Mein(e) Fahrzeug(e): Wabant, Mitsubishi ASX, Golf 3

Re: Datei für Zündzeitpunkte und Zündkennfelder

Ungelesener Beitragvon Erzi_82 » Dienstag 13. Februar 2018, 07:41

Es besteht dringender Inputbedarf {kratz}

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2836
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Datei für Zündzeitpunkte und Zündkennfelder

Ungelesener Beitragvon bic » Dienstag 13. Februar 2018, 08:53

Erzi_82 hat geschrieben:Es besteht dringender Inputbedarf {kratz}

An welchem Output ?
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
Erzi_82
Schlauchband-Polierer
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 17. August 2017, 19:44
Mein(e) Fahrzeug(e): Wabant, Mitsubishi ASX, Golf 3

Re: Datei für Zündzeitpunkte und Zündkennfelder

Ungelesener Beitragvon Erzi_82 » Dienstag 13. Februar 2018, 09:27

Also im Moment Serien 353 mit Jikov, Tcip4 am liebsten mit TPS. Derzeit befindet sich aber noch ein zweiter Motor im Aufbau, der dauert aber noch da ich grad erst am Material günstig suchen bin für Kurbelwelle. Aber die Zündung kommt schon rein erstmal an dem Serienblock. Ob und inwiefern ich am anderen Block was ändere weiß ich noch nicht, aber wenn dann nix tragisches, also höchstens Feinarbeiten. Eventuell bekommt er 3-fach Vergaser, aber das ist eigentlich auch Murks, der Jikov hat genügend Reserven.

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2836
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Datei für Zündzeitpunkte und Zündkennfelder

Ungelesener Beitragvon bic » Dienstag 13. Februar 2018, 09:53

Erzi_82 hat geschrieben:Also im Moment Serien 353 mit Jikov, Tcip4 am liebsten mit TPS. Derzeit befindet sich aber noch ein zweiter Motor im Aufbau, der dauert aber noch da ich grad erst am Material günstig suchen bin für Kurbelwelle. Aber die Zündung kommt schon rein erstmal an dem Serienblock. Ob und inwiefern ich am anderen Block was ändere weiß ich noch nicht, aber wenn dann nix tragisches, also höchstens Feinarbeiten. Eventuell bekommt er 3-fach Vergaser, aber das ist eigentlich auch Murks, der Jikov hat genügend Reserven.

Aha .... tut mir leid, aber ich weiß immer noch nicht, welchen "Input" Du benötigst! Kannst du Dich mal ein bißchen genauer ausdrücken?
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
Erzi_82
Schlauchband-Polierer
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 17. August 2017, 19:44
Mein(e) Fahrzeug(e): Wabant, Mitsubishi ASX, Golf 3

Re: Datei für Zündzeitpunkte und Zündkennfelder

Ungelesener Beitragvon Erzi_82 » Dienstag 13. Februar 2018, 09:57

Na um was geht's den hier? Zündzeitpunkte und Kennfelder. Wobei im Fall mit TPS ein Kennfeld der Fall ist. Ne Kennlinie ist ja kein Problem, kommt dann aber der Lastzustand hinzu wird's haarig. Diesbezüglich gibt es hier ja einige Leute mit Erfahrungen.

Benutzeravatar
ffuchser
Rostdispatcher
Beiträge: 540
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 20:29
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limo Bj 69
A6 Avant S6 Bj2014
Gruppe / Verein: IGWTB - Interessengemeinschaft Wartburg Trabant Barkas
Wohnort: Berlin

Re: Datei für Zündzeitpunkte und Zündkennfelder

Ungelesener Beitragvon ffuchser » Dienstag 13. Februar 2018, 10:39

der zzp (Kennlinie) muss ab einer bestimmten Drehzahl im Gegensatz zum 4 Takter wieder zurückgenommen werden.
Im Leerlauf ist das auch klar, spät zünden. gut drehen tun die Motore so zwischen 2,5- 3,2 v OT, muss man ausprobieren, je nach Bearbeitung, gemisch ect, da wird jeder Motor anders sein. dazu kommt dann noch der Kurbelwellen versatz, den muss man korrigieren, bei der TCPI 4 ist das leider nur in 1 Grad Schritten möglich. Hier hört man das besser als man es mit einem Stroboskop messen kann, ich messe das statisch (Uhr) aus mit einer anderen elektronischen Zündung. Das ungeschickte bei der TCPI ist ausserdem, das man den 2. Wert der Kurbelwellenkorrektur für den 3. Zylinder eingibt.
Basis vorzündung sind bei mir 12°
ab 900 U/min gehe ich auf 15°
1500 20°
2000 23°
2500 24°
dann alle 500 U/min um 1° zurück
bei 4500 20°
5500 18°
6500 17°
und ich halte den Jikov für nicht sehr geeignet um richtig Leistung zu holen {Ärgern}
Genetischer Wartburgfan

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2836
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Datei für Zündzeitpunkte und Zündkennfelder

Ungelesener Beitragvon bic » Dienstag 13. Februar 2018, 10:42

Erzi_82 hat geschrieben:Na um was geht's den hier?

Ging es hier, muss es eher heißen, Lars sein letzter Beitrag ist ja immerhin schon acht Jahre alt.

Zündzeitpunkte und Kennfelder. Wobei im Fall mit TPS ein Kennfeld der Fall ist. Ne Kennlinie ist ja kein Problem, kommt dann aber der Lastzustand hinzu wird's haarig. Diesbezüglich gibt es hier ja einige Leute mit Erfahrungen.

Genau mein Großer, die Leute haben dann auch im vorauseilendem Gehorsam vor Jahren schon genau das Kennfeld entwickelt, welches Du heute für Deine Konfiguration und Deine Einsatzzwecke brauchst. Und natürlich stellen sie Dir dieses dann auch völlig selbstlos und kostenfrei zur Verfügung. Ich mag mich ja irren, aber da wirst Du wohl schon selbst ran müssen - kriegst Du bestimmt schnell hin, wenn für Dich eine Kennlinie kein Problem ist :shock:
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
Erzi_82
Schlauchband-Polierer
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 17. August 2017, 19:44
Mein(e) Fahrzeug(e): Wabant, Mitsubishi ASX, Golf 3

Re: Datei für Zündzeitpunkte und Zündkennfelder

Ungelesener Beitragvon Erzi_82 » Dienstag 13. Februar 2018, 11:09

Es geht nicht um "DAS" Kennfeld, sondern um allgemeine Erfahrungen. Oder kann ich davon ausgehen da hier nix mehr passiert ist die letzten Jahre das 22 Grad fest mit Unterbrecher oder EBZA das Non Plus Ultra sind??? Und wenn man Erfahrungen nicht teilen mag braucht man keine solchen Foren oder Threads. Da kann ich auch im PF lesen wo alles außer original Mist ist.

Rallye123
Rostdispatcher
Beiträge: 517
Registriert: Dienstag 11. März 2008, 09:23
Mein(e) Fahrzeug(e): W 353 Bj 1979
zur Zeit zerlegt
Wohnort: bei Annaberg

Re: Datei für Zündzeitpunkte und Zündkennfelder

Ungelesener Beitragvon Rallye123 » Dienstag 13. Februar 2018, 15:19

Hallo.
Ja es wundert mich nach 8 Jahren hier mal was zu lesen, es gab aber eigentlich keine Beteiligung darum ist das nicht weitergeführt worden.
Einen Monolog wollte ich nicht führen, zumal das Meiste was vom Werkszustand abweicht hier als Blödsinn und Murks abgetan wird.

Aber ich lese natürlich gern mit -roll-

An Alle noch einen schönen Faschingsdienstag

Benutzeravatar
Erzi_82
Schlauchband-Polierer
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 17. August 2017, 19:44
Mein(e) Fahrzeug(e): Wabant, Mitsubishi ASX, Golf 3

Re: Datei für Zündzeitpunkte und Zündkennfelder

Ungelesener Beitragvon Erzi_82 » Dienstag 13. Februar 2018, 15:35

Rallye123 hat geschrieben:Hallo.
Ja es wundert mich nach 8 Jahren hier mal was zu lesen, es gab aber eigentlich keine Beteiligung darum ist das nicht weitergeführt worden.
Einen Monolog wollte ich nicht führen, zumal das Meiste was vom Werkszustand abweicht hier als Blödsinn und Murks abgetan wird.

Aber ich lese natürlich gern mit -roll-

An Alle noch einen schönen Faschingsdienstag



Klingt nach PF Manier {kicher}

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3073
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Datei für Zündzeitpunkte und Zündkennfelder

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Dienstag 13. Februar 2018, 15:41

Das kann ich so nicht bestätigen.

Es ist doch ein erheblicher Unterschied, ob man zu faul ist, ein 311er-Fahrgestell vernünftig instandzusetzen und daher lieber eins vom 353W unter die 900er Karosserie tackert, oder ob man gezielte Überlegungen für eine Leistungssteigerung anstellt, sich mit der Materie beschäftigt und so ein individuelles Projekt mit hohem Qualitätsanspruch umsetzt.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Erzi_82
Schlauchband-Polierer
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 17. August 2017, 19:44
Mein(e) Fahrzeug(e): Wabant, Mitsubishi ASX, Golf 3

Re: Datei für Zündzeitpunkte und Zündkennfelder

Ungelesener Beitragvon Erzi_82 » Dienstag 13. Februar 2018, 16:17

Das zb das Kennfeld was die Tschechen dazu geben Das sieht aber alles zu wild und brutal aus denk ich mal

Screenshot (2).png

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2836
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Datei für Zündzeitpunkte und Zündkennfelder

Ungelesener Beitragvon bic » Dienstag 13. Februar 2018, 16:38

Rallye123 hat geschrieben:Hallo.
Ja es wundert mich nach 8 Jahren hier mal was zu lesen, es gab aber eigentlich keine Beteiligung darum ist das nicht weitergeführt worden.
Einen Monolog wollte ich nicht führen, zumal das Meiste was vom Werkszustand abweicht hier als Blödsinn und Murks abgetan wird.

Aber ich lese natürlich gern mit -roll-

An Alle noch einen schönen Faschingsdienstag

ICH war ja vor acht Jahren auch noch nicht hier {sehrfreuen}
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2836
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Datei für Zündzeitpunkte und Zündkennfelder

Ungelesener Beitragvon bic » Dienstag 13. Februar 2018, 16:41

Erzi_82 hat geschrieben:Das zb das Kennfeld was die Tschechen dazu geben Das sieht aber alles zu wild und brutal aus denk ich mal

Wow ... bis 10.000 U/min ! Das wird dann aber mit Deiner krummen Welle nix!
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
Erzi_82
Schlauchband-Polierer
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 17. August 2017, 19:44
Mein(e) Fahrzeug(e): Wabant, Mitsubishi ASX, Golf 3

Re: Datei für Zündzeitpunkte und Zündkennfelder

Ungelesener Beitragvon Erzi_82 » Dienstag 13. Februar 2018, 16:47

bic hat geschrieben:
Erzi_82 hat geschrieben:Das zb das Kennfeld was die Tschechen dazu geben Das sieht aber alles zu wild und brutal aus denk ich mal

Wow ... bis 10.000 U/min ! Das wird dann aber mit Deiner krummen Welle nix!



Punkt 1 was du ne siehst ist das begrenzt, Punkt 2 muss der Motor ja ne soweit drehen wie das Kennfeld geht. Aber ausser lustig machen und blöde Kommentare kommt von dir ja nicht grad viel...

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2836
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Datei für Zündzeitpunkte und Zündkennfelder

Ungelesener Beitragvon bic » Dienstag 13. Februar 2018, 17:02

Erzi_82 hat geschrieben:Es geht nicht um "DAS" Kennfeld, sondern um allgemeine Erfahrungen. Oder kann ich davon ausgehen da hier nix mehr passiert ist die letzten Jahre das 22 Grad fest mit Unterbrecher oder EBZA das Non Plus Ultra sind??? Und wenn man Erfahrungen nicht teilen mag braucht man keine solchen Foren oder Threads. Da kann ich auch im PF lesen wo alles außer original Mist ist.

Ahhhh! Geht doch! Gleich von Anfang sein Anliegen etwas näher zu beschreiben ist oft sehr hilfreich, dann erspart man sich zumindest unnötiges Hin-und Herschreiben. Wenn Du jetzt auch noch erklärst, was "PF" bedeutet, sind wir ein ganzes Stück weiter!

An sonst kannst Du ruhig davon ausgehen, dass die 22 Grd. Zündwinkel vielleicht nicht das "Non Plus Ultra", aber so ziemlich das Optimum nicht nur für den Serienmotor sind:

3.JPG


Auch mal für Vorrichtungen, um eine Kennlinie zu erreichen, wie Fuchser diese aufgezeigt hat, hat sich das Werk mal ein, zwei Patente erteilen lassen

2.JPG

1.JPG

gebaut hat man diese dann doch nicht, weil wegen zahlreicher anderer Einflußgrößen der Aufwand dann doch größer als der Nutzen war. Natürlich ist eine Kennlinie heute einfacher zu erreichen, aber ob es Sinn macht und gar noch am Serienmotor -nixwissen-

Und dass ist nur ne Kennlinie, mit nem Feld sieht das noch ganz anders aus. Bevor man nicht die Gaswechselvorgänge in seinem eigenen Motor völlig verinnerlicht hat (so á la "denk mal so 4-5mm mehr Einlass Auslass auf ca 50mm von Planfläche, bissl Kopf machen usw."), braucht man sich daran auch gar nicht erst zu versuchen. Und dann wie? Im Fahrversuch? Nach Bauchgefühl? Oder nach IgniTech-Tabelle mit 1/8 Teilkreisvorzündung bei 10% Drosselklappenstellung bei 83 U/s? Halte ich alles für sehr erfolgversprechend :shock: Ich selbst habe ja nun überhaupt nichts gegen Basteleien, aber wenn, dann bitte von der Pike an und nicht gleich ganz oben einsteigen, ohne dass man überhaupt versteht, wie das Ganze funktioniert (ich wiederhole noch mal. so á la "bissl Kopf machen usw.") und was man da macht. Dann wird die Sache nämlich scheitern.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2836
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Datei für Zündzeitpunkte und Zündkennfelder

Ungelesener Beitragvon bic » Dienstag 13. Februar 2018, 17:07

Erzi_82 hat geschrieben:Punkt 1 was du ne siehst ist das begrenzt, Punkt 2 muss der Motor ja ne soweit drehen wie das Kennfeld geht. Aber ausser lustig machen und blöde Kommentare kommt von dir ja nicht grad viel...

Oha! DAS hat ja nun noch keiner von mir gesagt .... wobei - dass mit dem lustig machen mag stimmen, ist die Welt ansonsten nicht schon traurig genug {sehrfreuen}
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
Erzi_82
Schlauchband-Polierer
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 17. August 2017, 19:44
Mein(e) Fahrzeug(e): Wabant, Mitsubishi ASX, Golf 3

Re: Datei für Zündzeitpunkte und Zündkennfelder

Ungelesener Beitragvon Erzi_82 » Dienstag 13. Februar 2018, 17:22

bic hat geschrieben:
Erzi_82 hat geschrieben:Punkt 1 was du ne siehst ist das begrenzt, Punkt 2 muss der Motor ja ne soweit drehen wie das Kennfeld geht. Aber ausser lustig machen und blöde Kommentare kommt von dir ja nicht grad viel...

Oha! DAS hat ja nun noch keiner von mir gesagt .... wobei - dass mit dem lustig machen mag stimmen, ist die Welt ansonsten nicht schon traurig genug {sehrfreuen}



Darfst auch ne böse auffassen. Erstmal soll die Zü dung an dem jetzt verbauten Serienmotor laufen. Der andere Motor ist ja noch in Planung bzw. Werd ich da mit dem Block langsam mal anfangen. Learning by doing. Ich bin weniger der Theoretiker ich mach einfach. Und PF heisst Pappenforum.


Zurück zu „Zündung - Vom Unterbrecher bis zur Elektronik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron